Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Behörden warnen: Potenzmittel „Rammbock“ kann tödlich sein

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 12.04.2019 mopo
Vor dem Potenzmittel „Rammbock“ wird gewarnt. © Christophe Gateau/dpa Vor dem Potenzmittel „Rammbock“ wird gewarnt.

Vor dem Potenzmittel „Rammbock“ wird eindringlich gewarnt. Die Einnahme des Produkts könne zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, teilte das Regierungspräsidium Tübingen am Donnerstagabend mit. Im schlimmsten Fall sei eine tödliche Wirkung möglich.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Großeinsatz: Autos und Garagen in Flammen: Brand in Gesundbrunnen

Muss das sein?: Am Abgrund: Influencerin begibt sich für Instagram-Bild in Lebensgefahr – und wird kritisiert

Bei Ladenburg: Unbekannte beschädigen fahrenden ICE

Das als natürlich angepriesene Nahrungsergänzungsmittel enthalte entgegen der Angaben den Wirkstoff „Sildenafil“ - in erhöhter Dosierung. „Sildenafil“ wird den Angaben zufolge bei Erektionsstörungen eingesetzt. Männer dürfen es nur nach ärztlicher Verordnung einnehmen. Wer das Potenzmittel zu Hause habe, solle es über den Hausmüll entsorgen.  (dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
image beaconimage beaconimage beacon