Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Studie beweist: Darum sollten Sie niemals Schuhe ohne Socken tragen

GQ-Logo GQ 20.11.2018 GQ.de

Gerade beim Sport sollte man seine Schuhe nicht barfuß tragen. © Getty Images Gerade beim Sport sollte man seine Schuhe nicht barfuß tragen.

Der Schuhhändler „Size?“ hat einen großen Keim-Test gemacht. Die Laboruntersuchungen beweisen: Schuhe, die ohne Socken getragen werden, sind ein wahrer Bakterienhort.

Sie haben schon immer befürchtet, dass sich in Ihren Schuhen die in oder anderen Bakterien angesammelt haben? Diese Studie gibt Ihnen leider recht. Für die Untersuchung wurden nicht nur Sneaker aus unterschiedlichen Materialien gewählt, sondern auch Schuhe untersucht, die in verschiedenen Situationen getragen wurden. Dazu wurde jeweils ein Abstrich von der Oberfläche des Schuhs, der Sohle und der Innensohle gemacht. Anschließend wurden damit Kulturen in Petrischalen angelegt, die fünf Tage lang unter Laborbedingungen wachsen durften. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Beauty-Trends 2019: Die 5 wichtigsten Looks - von Augen bis Nägel

Zeig mir deinen Bart...

Von wegen Helden der Arbeit: Bleibt gefälligst zuhause, wenn ihr krank seid

Hier sind die Ergebnisse mit den Bildern der Bakterienkulturen.

Stoff-Sneaker

Der erste Test wurde an Schuhen aus Stoff vorgenommen. Nicht ohne Grund: Denn Modelle wie Converse „Low Tops“ werden bevorzugt ohne Socken getragen. Das Ergebnis ist niederschmetternd: Ohne Socken kultivieren in solchen Schuhen dreimal mehr Bakterien als mit Socken. Noch ungläubig? Dann vergleichen Sie mal die beiden Petrischalen.

© Bereitgestellt von Condé Nast Verlag GmbH © Bereitgestellt von Condé Nast Verlag GmbH

Leder-Sneaker

Zugegeben, Sneaker aus Leder werden seltener ohne Socken getragen. Dennoch ist auch dieser Test aufschlussreich. Ohne Socken sind die Schuhe wie zu erwarten mit mehr Keimen belastet als mit Socken. Besonders interessant: Bei dem Test wurden sowohl weiße als auch schwarze Nike Air Force 1 untersucht. Das Ergebnis: Die schwarzen Modelle neigen dazu, mehr Bakterien zu beherbergen als die weißen Sneaker. Vermutlich liegt es daran, dass weiße Schuhe öfters gereinigt werden.

© Bereitgestellt von Condé Nast Verlag GmbH © Bereitgestellt von Condé Nast Verlag GmbH

Gym-Sneaker vs. Alltags-Schuhe

Für den dritten Test wurden Sneaker ausgesucht, die im Fitnessstudio getragen wurden, und mit alten Sneakern verglichen, die dem Alltag standhalten mussten. Überraschung: In den Gym-Sneakern kommen viel weniger Bakterien vor als vermutet. Ganz anders sieht es dagegen bei den Alltags-Schuhen aus, wie die Bakterien-Kulturen in der Petrischale beweisen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Schuhe aus dem Gym atmungsaktiver sind und mit weniger verdreckten Oberflächen in Kontakt kommen als Straßenschuhe.

© Bereitgestellt von Condé Nast Verlag GmbH

Mehr auf MSN

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GQ

image beaconimage beaconimage beacon