Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fast keiner kennt sie: Die TLC-Diät hilft dir beim Abnehmen und ist auch noch gesund

InStyle-Logo InStyle vor 5 Tagen InStyle Redaktion
Fast keiner kennt sie: Die TLC-Diät hilft dir beim Abnehmen und ist auch noch gesund! © Getty Images Fast keiner kennt sie: Die TLC-Diät hilft dir beim Abnehmen und ist auch noch gesund!

Fast keiner kennt sie, dabei ist sie die beste Diät, wenn du abnehmen möchtest: die TLC-Diät. Wir verraten, wie sie funktioniert.

Eine „therapeutische Änderung des Lebensstils“ hört sich im ersten Moment ganz schön krass an. Dies ist nämlich die Abkürzung für TLC: „Therapeutic Lifestyle Changes“. Und wie der Name schon erahnen lässt, geht es hier nicht um eine kurze Blitzdiät. Vielmehr steht eine langfristige Ernährungsumstellung im Vordergrund, die dir und deinem Körper vor allem guttun soll.

Die Diät findet ihren Ursprung in den USA vom National Institute of Health und ist eigentlich dazu gedacht, den Cholesterinspiegel zu senken und somit einen zu hohen Blutdruck auszugleichen. Dass die überflüssigen Pfunde schmelzen, ist dann quasi ein netter Side-Effect.

Das interessiert andere MSN-Leser: 

Menschen mit psychischen Erkrankungen: Sind sie gefährlich?

Gesundheitstests: So sinnvoll ist die Selbstdiagnose

Galerie: Schöne Haut über Nacht

Deswegen gilt hier auch die Devise: Essen, bis du satt bist. Klingt gut? Finden wir auch! Wie der Ernährungswandel mit der TLC-Diät aussieht, erfährst du jetzt.

Mit der TLC-Diät erfolgreich abnehmen!

Um zu verstehen, was in unserem Körper während einer TLC-Diät passiert, muss man den Grundgedanken dahinter verstehen. Es gibt nämlich das gute und das schlechte Cholesterin. Doch was ist Cholesterin eigentlich genau?

Cholesterin – was ist das?

Cholesterin gehört zu der Gruppe der Nahrungsfette und ist lebenswichtig für den menschlichen Organismus. Er ist nicht nur für die Vorstufe wichtiger Hormone und anderer Wirkstoffe verantwortlich, sondern auch für die Gallensäuren, die unserer Fettverdauung dienen. Außerdem sorgt er für die Bildung von Vitamin D und ist an vielen Stoffwechselvorgängen des Gehirns involviert. Fazit: Cholesterin ist wichtig! In den Blutkreislauf gelangt es aber nur über zwei Wege: Entweder die Leber stellt es selbst her oder wir nehmen es über die tierischen Fette in unserer Ernährung auf.

Cholesterin und Kohlenhydrate spielen beim Abnehmen eine entscheidende Rolle!

Ungesättigte Fettsäuren aus der Nahrung verwendet unser Körper um das HDL-Cholesterin herzustellen. Dieses gilt als gesund und steht bei der TLC-Diät im Vordergrund. Ziel ist es schließlich, den Cholesterinspiegel im Blut über die richtige Ernährungsweise positiv zu verändern. Lebensmittel, die wiederum gesättigte Fettsäuren enthalten und die Herstellung des „bösen“ Cholesterin verantworten, das LDL-Cholesterin, sollten wir von unserem Ernährungsplan streichen. Zusätzlich sollten wir darauf achten, keine schlechten Kohlenhydrate zu essen. Diese werden auch „leere“ Kohlenhydrate genannt, da sie den Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen lassen aber langfristig keinerlei Energie spenden.

Der tägliche Fettkonsum sollte außerdem 35% nicht überschreiten. Bei einer Diätlänge von sechs Wochen würde der Cholesterinspiegel um 8-10% gesenkt werden. Langsam wird’s kompliziert? Dann kommt hier die Kurzfassung, welche Lebensmittel denn nun erlaubt sind und welche nicht.

Gesunde Ernährung: welche Lebensmittel dürfen bei einer TLC-Diät gegessen werden?

Die guten Jungs – die ungesättigten Fettsäuren – sind in Lebensmitteln wie Avocados, Nüssen, Fisch, pflanzlichen Ölen und Oliven enthalten. Auch Geflügel, Vollkornbrot und fettarme Milchprodukte sowie Obst aller Art sind erlaubt. Diese enthalten nämlich zusätzlich die guten Kohlenhydrate, auf die nicht verzichtet werden soll.

Aus der Einkaufsliste verbannt werden ab jetzt Produkte mit gesättigten Fettsäuren und schlechten Kohlenhydraten. Diese finden sich in Weißbrot, fettem Fleisch (Salami, Leberwurst), frittierten Speisen, fetthaltigen Milchprodukten (Sahne, Butter und Käse) sowie Chips und Schoki. Und nicht zu vergessen: auch tägliche Bewegung (mind. 30 min) ist ein fester Bestandteil dieser Diät. Dafür reicht es aber auch schon, wenn du abends einen netten Spaziergang machst oder morgens ein wenig Yoga.

Fazit: Vorteile, wenn du mit der TLC-Diät abnehmen möchtest

Eine langfristige Ernährungsumstellung sorgt nicht nur dafür, dass du abnimmst, sie wird dich auch gesund und fit fühlen lassen. Die Vielfalt an Lebensmitteln, die wir während der TLC-Diät essen dürfen, bietet Flexibilität für Mahlzeiten aller Art. Und wer hat gesagt, dass du auf leckere Snacks verzichten musst? Popcorn, Reiswaffeln, ungezuckertes Müsli, Eis Sorbet und fettreduzierter Joghurt können weiterhin genossen werden!

 

Text: Cristina Fixemer 

| Anzeige
| Anzeige

mehr von Instyle

image beaconimage beaconimage beacon