Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Haushalt: Darum solltet ihr Milch nie in der Kühlschranktür lagern

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 6 Tagen BUNTE.de Redaktion
milch-kuhlschranktur-istock: Darum solltet ihr Milch nie in der Kühlschranktür lagern © Bereitgestellt von BUNTE.de Darum solltet ihr Milch nie in der Kühlschranktür lagern

Frische Milch ist gesund und schmeckt sehr lecker. Sie ist aber auch ein sensibles Lebensmittel und wird schnell schlecht. Deshalb solltet ihr diesen Tipp zur Aufbewahrung unbedingt beachten.

Genau wie Käse und Joghurt ist Milch leicht verderblich, nur wenige Stunden in warmer Umgebung und schon kann das Lebensmittel schlecht werden. Frischmilch in der Packung hält verschlossen etwa eine Woche im Kühlschrank, eine angebrochene Packung hingegen nur etwa zwei bis drei Tage. Allerdings auch nur dann, wenn ihr die Packung richtig aufbewahrt.

Kühlschranktür: Eiskalt erwischt!

Es scheint natürlich am sinnvollsten, die Milchtüten in der Tür des Kühlschranks aufzubewahren. Dort stehen auch alle anderen Getränke, und man kann sie beim Öffnen der Kühlschranktür praktisch greifen. Außerdem würde sie nach dem Öffnen der Tüte ja auch auslaufen, wenn sie liegend gelagert wird.

Die Milch sollte jedoch auf gar keinen Fall dort aufbewahrt werden. Warum? Die Tür ist der wärmste Bereich des Kühlschrankes. Zum einen strömt durch das Öffnen der Tür dort immer sofort warme Luft ein, zum anderen ist es im Inneren des Kühlschranks generell einfach kühler. Kurz: In der Tür wird die Milch schneller schlecht.

So bewahrt ihr die Milch richtig auf

Die Milch sollte auf dem untersten oder im mittleren Regal gelagert werden. Ist die Tüte noch geschlossen, dann in jedem Fall im mittleren Regal. Die angebrochene Milch hingegen lagert ihr am besten stehend. Dazu könnt ihr einfach eine der Gemüsefächer, die sich meist im unteren Teil des Kühlschranks befinden, herausnehmen und die Milch dort hinstellen. Meist reicht die Höhe bis zum nächsten Regal dazu aus. Außerdem muss das meiste Gemüse sowieso nicht in den Kühlschrank. Tomaten, Kartoffeln und Karotten sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden. 

Stehend im unteren Bereich wird die Milchtüte ideal und gleichmäßig gekühlt. Die Temperatur sollte etwa sechs bis acht Grad betragen. Dann hält die frische Milch garantiert bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum.

Extra-Tipp: Bewahrt die Milch am besten in der wiederverschließbaren Originalverpackung auf, auch das trägt zur Haltbarkeit bei.

Wer keinen Platz hat, um die Milchpackung im Kühlschrank aufzustellen, dennoch aber länger an einer angebrochenen Milch zehrt, der sollte auf H-Milch zurückgreifen. Diese hocherhitzte Variante muss gar nicht im Kühlregal gelagert werden und hält bei Zimmertemperatur rund acht Wochen.

Das könnte euch auch interessieren:

So sieht es in Heidi Klums Frühstück aus!

Life-Hack: Milchschaum ohne Gerät herstellen

Erdbeer-Milchshake selber machen

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

image beaconimage beaconimage beacon