Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Scharf und ausdauernd: Küchenmesser im Test: Der Preis-Leistungs-Sieger kommt von Ikea

stern-Logo stern 11.09.2018
Ein gutes Küchenmesser schneidet Karotten ebenso gut wie Fleisch, Nüsse und Hartkäse. © Picture Alliance/uwe umstätter/picture alliance/imageBROKER Ein gutes Küchenmesser schneidet Karotten ebenso gut wie Fleisch, Nüsse und Hartkäse.

Ein gutes Küchenmesser darf nicht rosten und soll gut in der Hand liegen. Vor allem aber muss es scharf sein. "dTest", die tschechische Partnerzeitschrift der Stiftung Warentest, hat mehrere Modelle getestet. Der Testsieger kostet 80 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Studie belegt: Kaffee direkt am Morgen ist keine gute Idee

Die Küche ist längst nicht mehr nur der Ort, an dem wir die Milch ins Müsli schütten oder das Essen vom Vortag warm machen. Die Küche ist in den vergangenen Jahren zum Statussymbol geworden. Das überrascht nicht: Kochen ist wieder in Mode, selbst Hobby-Köche brutzeln häufig auf Profiniveau.

Zudem geben die Deutschen immer mehr für Küchenutensilien aus. Eines der wichtigsten Kochutensilien überhaupt ist das Küchenmesser. Mit einem guten Exemplar kann man ohne Anstrengung nicht nur Gemüse schnippeln, sondern auch Fleisch filetieren und Nüsse hacken. Ein weniger gutes Exemplar sorgt dagegen für reichlich Frust.

Wüsthof-Messer auf Platz eins

Doch worauf kommt es bei einem guten Küchenmesser an? Und sind vergleichsweise günstige Modelle von Ikea schlechter als die hochpreisige Konkurrenz? Die Zeitschrift "dTest" - die tschechische Partnerzeitschrift der Stiftung Warentest - hat vor kurzem mehrere Küchenmesser mit glatter, 20 Zentimeter langer Klinge getestet. Der Test ist auch für hiesige Köche interessant, denn viele der geprüften Messer werden auch hierzulande verkauft.

Die Messer mussten in mehreren Disziplinen zeigen, was sie können: Es wurde geprüft, wie gut sie in der Hand liegen und wie sehr sie zu Korrosion neigen. Die Tester schnitten sich unter anderem durch Hart- und Weichkäse, rohen Fisch, Wassermelonen, Karotten, Schnittlauch und Rhabarber.  

Das insgesamt beste Messer ist das Wüsthof-Messer "Classic Ikon". Es kostet knapp 80 Euro. Die Wüsthof-Messer werden mit Lasern geschliffen und schneiden über die gesamte Klingenlänge.

Ikea ist Preis-Leistungs-Sieger

Ebenfalls überzeugend waren die 20-Zentimeter-Klingen Zwilling Four Star II (75 Euro), das WMF Grand Gourmet (50 Euro) und Fiskars Norr (35 Euro).

Der Preis-Leistungs-Champion ist Ikeas 365+-Serie. Die Edelstahl-Kochmesser bekommt man bereits für 20 Euro.

Weitere Tests der Stiftung Warentest

Erfahren Sie mehr:

"Second Hand"-Initiative: Ikea will gebrauchte Möbel zurückkaufen - aber nicht gegen Bares

Billy und Biryani: Großer Andrang bei Eröffnung von erstem Ikea-Markt in Indien

Verbraucher: Halogenlampe, Kfz-Steuer und Ikea: Das ändert sich im September 2018

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

mehr von stern

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon