Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Deshalb streuen Gartenprofis Zimt in ihre Beete

männersache-Logo männersache vor 2 Std. maennersache
Deshalb streuen Gartenprofis Zimt in ihre Beete © Bereitgestellt von männersache Deshalb streuen Gartenprofis Zimt in ihre Beete

Wer hätte das gedacht: Zimt ist nicht nur lecker, sondern darüber hinaus ein großartiges Hilfsmittel in der Gartenarbeit. Wir verraten, wozu das Gewürz alles gut ist.

Der eigene Garten ist für viele eine Oase der Ruhe und der Ort, an dem Abstand vom stressigen Arbeitsalltag gewonnen wird. Hier relaxt Mann mit der Familie, mit Freunden und mit sich selbst. Wer möchte da die Chemiekeule schwingen, um den Garten in Schuss zu halten?

Gut, dass es Zimt gibt. Das Gewürz eignet sich nämlich hervorragend als Pflegemittel und zur Bekämpfung von Schädlingen und Plagen – etwa Mehltau und Pilzbefall. Zimt kann diesbezüglich als wirksames Fungizid fungieren, das die Sporen abtötet.

Zimt als Hausmittel gegen Schädlinge und Plagen

Wenn du einen Pilzbefall frühzeitig bemerkst, musst du lediglich etwas gemahlenes Zimtpulver um die betroffenen Pflanzen verteilen. Um Mehltau zu bekämpfen, sprühst du am besten Zimtöl auf die Blätter. Dabei eignet sich Zimt auch als präventive Schutzmaßnahme.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

2020: Diese Sternzeichen finden die Liebe des Lebens

Sofa-Workout: Fitness-Übungen für die Couch

Pflege: Herbstputz im Garten

Zarten Setzlingen beispielweise kannst du direkt beim Einpflanzen ein Schutzschild aus Zimtpulver um sie herum aufstreuen. Stecklinge wiederum können durch Zimt eine Art Wurzeldoping erhalten: einfach die Schnittfläche bestäuben und vor dem Einpflanzen etwa eine Stunde kopfüber lagern.

Zimt als Hausmittel zur Pflanzenpflege

Zimt wirkt desinfizierend, weshalb das Gewürz wunderbar als Heilungsmittel für Pflanzen genutzt werden kann. Hat also ein geliebtes Gartenmitglied Schaden erlitten, trägst du Zimt auf dessen Wunden auf und streichelst vielleicht noch mal eben eine Runde über den Stängel.

Weiterhin eignet sich Zimt als Ameisenschreck, weil diese den Geruch des Gewürzes nicht leiden können. Zimt ist sogar giftig für Ameisen, sollten sie ihn essen. Was für ein Zaubermittel Zimt doch für den Garten ist. Mit Zimt in der Hinterhand brauchst du keine Chemie mehr.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon