Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Brustkrebs – 17 verdächtige chemische Verbindungen

Von Camille Terseleer Lillo, Martina Schenk Folie 1 von 13

Brustkrebs – 17 verdächtige chemische Verbindungen

17 Gruppen potenziell krebserregender chemischer StoffeIn dem monatlichen Online-Journal „Environmental Health Perspectives (EHP)” wurde kürzlich ein methodisches Paper veröffentlicht, in dem die Verbindung zwischen Brustkrebs und bestimmten chemischen Gruppen hinterfragt wird.Die Autorinnen Ruthann A. Rudel, Janet M. Ackerman, Kathleen R. Attfield und Julia Green Brody arbeiten für das „Silent Spring Institute“, eine wissenschaftliche Forschungsorganisation, die sich mit Umweltfaktoren und der Gesundheit von Frauen beschäftigt.Link:Das Paper „New Exposure Biomarkers as Tools For Breast Cancer Epidemiology, Biomonitoring, and Prevention: A Systematic Approach Based on Animal Evidence“ ist am 12.04.2014 im Online-Journal „Environmental Health Perspectives (EHP)” veröffentlicht worden.Die Autorinnen – Ruthann A. Rudel, Janet M. Ackerman, Kathleen R. Attfield, Julia Green Brody – forschen am „Silent Spring Institute“, Massachusetts, USA.
© YinYang/Getty Images
image beaconimage beaconimage beacon