Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

5 schöne Radtouren an Deutschlands Seen und Flüssen

TRAVELBOOK-Logo TRAVELBOOK vor 5 Tagen TRAVELBOOK

Fahrrad statt Flugzeug: In diesem Sommer ist wegen der Corona-Pandemie vieles anders als sonst. So erleben zum Beispiel Radreisen 2020 einen Aufschwung. Doch auf Wasser muss man deswegen nicht verzichten. Der Radreisenspezialist Ameropa hat TRAVELBOOK fünf Radtouren an Seen und Flüssen verraten, die sich dank kurzer Tagesetappen auch für Einsteiger eignen.

Entlang der Mosel führen viele Radwege – ideal für eine längere Tour © Getty Images Entlang der Mosel führen viele Radwege – ideal für eine längere Tour

1. Radtour an der Mosel

Diese Radtour eignet sich besonders für alle, die nach einem langen Tag im Sattel gerne noch einen Vino trinken. Denn Die Moselregion ist natürlich für ihre Weinberge und Weinbauorte bekannt. Als Ausgangspunkt bietet sich die Ortsgemeinde Treis-Karden im Landkreis Cochem-Zell an. Entlang des Moselradwegs geht es auf Tagesetappen zwischen 40 und 68 Kilometern in bekannten Weinbauorte wie Zell, Bullay und Nehren, zur märchenhafte Burg Eltz oder zum Calmont im Örtchen Bremm, dem steilsten Weinberg Europas.

Spannende Videos rund ums Thema Reisen gibt’s übrigens auf unserem YouTube-Kanal – hier abonnieren!

2. Radtour auf dem Elbe Radweg

Sächsische Schweiz © Getty Images Sächsische Schweiz

Der beste Ausgangspunkt für eine Radreise entlang der Elbe ist Radebeul in Sachsen. Das Städtchen liegt genau zwischen Dresden und Meißen in einem der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands. Auf Tagesetappen zwischen 27 und 54 Kilometern führt der Radweg von der Sächsischen Schweiz aus entlang beeindruckender Felsenformationen, wie der Bastei im Elbsandsteingebirge, und mehrere Schlösser, unter anderem in Wackerbarth, Pillnitz und Moritzburg.

Tipp: Nur ein paar Kilometer elbaufwärts bietet die „Kleine Bastei“ bei Schmilka fast den gleichen Panoramablick wie ihre große Schwester – ist aber weniger überlaufen.

Auch interessant: Was man im Elbsandsteingebirge gesehen haben muss

3. Chiemsee Radtour

Bei einer Fahrradtour am Chiemsee können Sie zum Beispiel so einen Ausblick genießen © Getty Images Bei einer Fahrradtour am Chiemsee können Sie zum Beispiel so einen Ausblick genießen

Wer auch in hügeligem Gelände gerne Fahrrad fährt, ist in der Region rund um den Chiemsee gut aufgehoben. Im Chiemgau kann man, mit Ausgangspunkt Prien am Chiemsee, in Tagesetappen zum Naturschutzgebiet rund um den Zillhamer See, zum Schloss Herrenchiemsee, zur Insel Frauenchiemsee und zur Schafwaschener Bucht radeln. Die Tagesetappen sind auch für Anfänger leicht zu bewältigen, sie betragen nur 30 bis 60 Kilometer.

4. Radtour Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte begeistert mit vielen kleinen, aber auch einigen großen Seen © Getty Images Die Mecklenburgische Seenplatte begeistert mit vielen kleinen, aber auch einigen großen Seen

See-Fans kommen auch an der Mecklenburgischen Seenplatte auf ihre Kosten. Als Ausgangspunkt bietet sich Rheinsberg am südlichen Ende der Mecklenburgischen Seenplatte in Brandenburg an. Die Gegend, von der bereits der Dichter Theodor Fontane schwärmte, ist durch ein einzigartiges Radwegenetz erschlossen. Auf Etappen zwischen 30 und 60 Kilometern kommen die Radler am Großen Stechlinsee, an der Diemitzer Schleuse und am Schloss Rheinsberg vorbei.

Tipp: Für einen Perspektivenwechsel vom Zweirad aufs Wasser bietet sich eine Kanutour auf dem Großen Stechlinsee an.

Auch interessant: Die 9 schönsten Orte an Mecklenburg-Vorpommerns Küste

5. Bodensee Radtour

Auch am Bodensee, wie hier in Lindau, kann man schöne Radtouren machen © Getty Images Auch am Bodensee, wie hier in Lindau, kann man schöne Radtouren machen

Er ist wohl der bekannteste und beliebteste See Deutschlands: der Bodensee. Eine Radreise kann man in Langenhagen starten, von wo aus es entlang des Bodensee-Radweges nach Meersburg geht. Dort warten eine prachtvolle Burganlage, verwinkelte Gassen und wunderschöne Plätze auf die Radler. Vor allem das Naturschutzgebiet Argenmündung ist bekannt für seine ebenen Radwege. Dort geht es über die Kabelhängebrücke entlang der Argen bis zur Gießenbrücke und weiter zum Schlein-, Deger- und Muttelsee. Die Tagesetappen betragen hier zwischen 38 und 66 Kilometer.

Tipp: Wer einmal Berberaffen sehen möchte, sollte den Affenberg Salem besuchen, das größte Affenfreigehege Deutschlands.

| Anzeige
| Anzeige

mehr von travelbook.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon