Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Rasen adé: So wird deine Terrasse auch ohne Rasen zu einem Highlight!

Homify-Logo Homify 26.09.2017 Simone Orlik

Ihr kennt nichts Schöneres, als an euren freien Tagen oder Wochenenden im Gartenbeet zu hocken, Unkraut zu jäten und den Rasen zu mähen? Nun, nicht jeder von uns ist leidenschaftlicher Hobbygärtner und möchte trotzdem nicht auf seinen Garten verzichten. In dem Fall sollte es aber alternative Lösungen geben, die beides miteinander vereinen. Zum Beispiel könnten wir einfach auf den Rasen verzichten und unsere Gärten so gestalten, dass wir ohne ihn auskommen. Denn es stimmt schon: Ein Rasen macht viel Arbeit. Neben dem Rasenschnitt brauchen er Dünger, Vertikutierschnitte und noch mehr Wasser.

Also haben wir uns einmal Terrassen und Höfe angesehen, die ohne einen Rasen auskommen. Toll aussehen, tun sie trotzdem. Kommt mit!

homify / press profile homify: by press profile homify © homify / press profile homify by press profile homify

1. Wunderschöne Dachterrasse mit Steinplatten und Kübelpflanzen

homify / Loyola Arquitectos: Terrasse von Loyola Arquitectos © homify / Loyola Arquitectos Terrasse von Loyola Arquitectos

Rasen auf einer Dachterrasse unterzubringen, ist zwar theoretisch möglich, macht aber auf Dauer keinen Sinn. Denn der ganze Rasenschnitt muss aufwändig ins Erdgeschoss getragen und entsorgt werden. Da geht es auch einfacher, wie wir an diesem ersten Bild sehen. Der Fußboden dieser wunderschönen Outdoor-Anlage hat einen glatten Steinboden erhalten. Darauf gesellen sich neben dem Terrassenplatz einige wenige Kübelpflanzen. Minimalistisch, aber zum Look passend und leicht zu pflegen.

2. Romantisch wie im Urlaub

homify / Taller Estilo Arquitectura: kolonialer Garten von Taller Estilo Arquitectura © homify / Taller Estilo Arquitectura kolonialer Garten von Taller Estilo Arquitectura

Wir zeigen noch ein Beispiel, wo ganz unterschiedliche Steinelemente integriert wurden – und das sowohl auf dem Boden als auch an der Wandseite. Mit Stein ist immer eine hervorragende Alternative, um Terrasse zu verkleiden. Und das aus gutem Grund: Sie sind pflegeleicht, einfach zu reinigen und halten mitteleuropäischen Witterungen Stand.

3. Palmen, Kies, Pflanzen… und ein Pool

homify / Taller Estilo Arquitectura: mediterrane Häuser von Taller Estilo Arquitectura © homify / Taller Estilo Arquitectura mediterrane Häuser von Taller Estilo Arquitectura

Es gibt viele Alternativen zu einem Rasen, wie sich im nächsten Beispielen unschwer entdecken lässt. Was genau das Highlight dieses graslosen Gartens ist, können wir so recht nicht ausmachen. Natürlich ist der Pool ein Hingucker, aber er wirkt vor allem in der wunderschönen Kombination mit der überdachten Terrasse, dem gemütlichen Sofa und der tollen Beleuchtung, die alles in das passende Licht rückt. 

4. Kakteen und Holzdeck

homify / Rotoarquitectura: moderne Häuser von Rotoarquitectura © homify / Rotoarquitectura moderne Häuser von Rotoarquitectura

Ein Garten ohne einen Rasen ist langweilig? Mit diesem Beispiel beweisen wir euch das Gegenteil. Denn die Anlage hier ist alles andere als öde. Die Verkleidung aus Wellblech des schimmert in Pink. Die Terrasse besteht dabei aus mehreren Elementen mit Holz, Kakteen und Gräsern und einem unglaublichen Farbenspiel. Traumhaft, meinen wir!

5. Ein Innenhof aus Naturstein, Holz und einem Pool

homify / Kátia Borges – arquitetura+interiores: ausgefallener Pool von Kátia Borges - arquitetura+interiores © homify / Kátia Borges – arquitetura+interiores ausgefallener Pool von Kátia Borges - arquitetura+interiores

Der wunderschöne Innenhof in diesem Bild wurde so gestaltet, dass sich hier alles um den kleinen Pool dreht. Durch ein Holzdeck begrenzt, können die Hausbewohner sich hier in einigen Liegen entspannen oder ein Bad im kühlen Nass nehmen. Dabei besteht die eigentliche Gestaltung des sonstigen Innenhofs aus Natursteins. Ab der Wand schenken einige schmale, aber hoch wachsende Pflanzen dem Platz eine grüne Note. Das reicht vollkommen!

6. Kiesböden im Hinterhof

homify / ésverd – jardineria & paisatgisme: ausgefallener Garten von ésverd - jardineria & paisatgisme © homify / ésverd – jardineria & paisatgisme ausgefallener Garten von ésverd - jardineria & paisatgisme

Heller Kies ist eine tolle Möglichkeit, den pflegeintensiven Rasen auszutauschen. Dabei sieht er nicht nur toll aus, sondern ist auch noch vergleichsweise billig. Wichtig im Rahmen der Gestaltung: bevor der Kies aufgeschüttet wird, sollte der Boden begradigt und mit einer Folie bedeckt sein. So stellen wir später sicher, dass kein Unkraut durch den Kies wachsen kann. 

7. Verschiedene Farben, Materialien und Beschichtungen

homify / Standal: Balconies, verandas & terraces by Standal © homify / Standal Balconies, verandas & terraces by Standal

In diesem Hinterhof haben die Gestalter wirklich Mut bewiesen. Denn die Terrasse wurde inklusive der Seitenwände mit eine modernen grauen Stein verkleidet. So wirkt er wie eine in sich geschlossene Box. Dazu gesellen sich ein paar stylische Möbel im Vintagestil. Irgendwie ein futuristisches Design, das Lust auf mehr macht. 

8. Gestalteter Lichtschacht

homify / Studio Zaav: minimalistischer Wintergarten von Studio Zaav © homify / Studio Zaav minimalistischer Wintergarten von Studio Zaav

Innenliegende Schächte sind gut dazu geeignet, trotz enger Bebauung genügend Tageslicht in das Gebäude fließen zu lassen. Auch hier haben Architekten so einen Hinterhof geschaffen. Der Boden wurde mit Kies und Steinplatten verkleidet, so dass die Gestaltung zwar schön, aber auch pflegeleicht ist. Ein kleines Blumenbeet mit einem Solitärbaum und einigen Bodendeckern sorgt für den grünen Punkt in der Terrasse. An schönen Tagen lassen sich die Schiebetüren aus Glas auffahren, um den Wohnraum noch einmal zu vergrößern. 

homify / Quinto Distrito Arquitectura: Terrasse von Quinto Distrito Arquitectura © homify / Quinto Distrito Arquitectura Terrasse von Quinto Distrito Arquitectura
minimalistische Küche von RSRG Arquitetos Nächste Geschichte

So renovieren Sie Ihre Küche preiswert

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von homify

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon