Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Was kostet ein Dachausbau?

Homify-Logo Homify 12.07.2018 Janin Istenits


Ihr plant einen Dachausbau und fragt euch, wie das Budget für ein solches Projekt aussieht? Klar, manchmal sind die Informationen rund um das Thema Dächer nicht so ausführlich, wie man es sich gerne wünscht. Genau deshalb möchten wir euch dabei helfen: mit einer kurzen und knackigen Einführung in Kosten & Preise für den Dachausbau.

Die Basics beim Dachausbau

© homify / FRANK Schranksysteme GmbH & Co. KG

Wenn ihr plant, euer Dach auszubauen, solltet ihr zunächst einmal grundlegend planen und euch von Experten aus der Branche beraten lassen, um einen Überblick zu den Kosten & Preisen des Dachausbaus zu erhalten. Der Umfang der Bauarbeiten hängt natürlich stark davon ab, was ihr euch wünscht. Empfehlenswert ist es jedoch, den Ausbau eines ganzen Dachgeschosses mit einigen zusätzlichen Schritten, etwa dem Bau einer Dachgaube oder der Integration neuer Fenster, zu kombinieren. Für ein solches Vorhaben erhaltet ihr von Bauplanern, Architekten und Dachdeckern schnell einen Kostenvoranschlag, mit dem ihr dann weiterplanen könnt. 

Was beinhaltet ein Dachausbau?

© homify / homify

Der Dachausbau lässt sich in mehrere Bauschritte aufteilen. Zunächst einmal stehen einige Dacharbeiten und Gewerke an, die errichtet werden müssen. Außerdem müssen Dachgaube und Innendämmung eingebaut werden, bevor weitere Arbeitsschritte, wie der Einbau von Hauselektrik oder Heiztechnik sowie die Gestaltung von Boden und Wänden, erfolgen kann. Abhängig von der Nutzung des späteren Dachgeschosses entwickeln sich auch hier die Preise.

Kosten für den Dachausbau richtig einschätzen

© homify / plusEnergieArchitektur

Grundlegend könnt ihr euch merken, dass ihr für eine Dachgaube weitaus tiefer in die Tasche greifen müsst als für schlichte Fenster. Noch teurer wird es, wenn ihr den Kniestock erhöhen möchtet. Das erfordert nämlich eine Abtragung und Erneuerung des gesamten Daches – ziemlich viel Arbeit für ein professionelles Team aus Bauplanern, Architekten & Co. Wenn ihr euch für den Einbau einer Dachgaube entscheidet, solltet ihr euch wiederum gut über mögliche Preise informieren. Denn diese können je nach Qualität, Anbieter und Ausführung stark variieren. Während manche Angebote bereits mit rund eintausend Euro locken, gibt es andere Produkte, für die ihr bis zu zehntausend Euro zahlt. 


Vorteile einer Dachgaube

© homify / RostoW Bau

Wenn ihr bei diesen Preisen zunächst ins Grübeln kommt, ob eine Dachgaube sich wirklich lohnt, solltet ihr natürlich auch die Vorteile kennen. Wenn ihr euch für einen Ausbau mit Dachgaube entscheidet, dann könnt ihr euch auf einen lichtdurchfluteten, freundlichen Raum freuen, der viel Platz bietet und die Lebensqualität um einiges steigert. Auch hier ist es empfehlenswert, dass ihr euch grundlegend informiert und das Gespräch mit mehreren Anbietern sucht, um das bestmögliche Angebot zu finden.

Mit Dachwohnfenstern sparen

© homify / [lu:p] Architektur GmbH

Wenn ihr nicht so viel in euren Dachausbau investieren möchtet, solltet ihr euch über die Preise für Dachwohnfenster informieren. Kommen diese in einfacher Ausführung ohne Elektronik daher, kosten sie um die 300 Euro. Wer sich große Dachfenster wünscht, sollte mit bis zu 2.200 Euro rechnen. Möchtet ihr euch selbst um den Ausbau des Daches und die Integration von Fenstern kümmern, empfiehlt es sich, im Baumarkt nach aktuellen Angeboten zu suchen und den Einbau in Eigenregie zu planen.


Kosten für einen Dachausbau im Überblick

© homify / PARTNER Aktiengesellschaft

Je nachdem, wie euer neues Dachgeschoss aussehen soll, variieren auch die Preise. Wenn ihr euch für eine aufwendige Variante mit Fenstern und Gauben entscheidet, die komplett von Profis umgesetzt wird, solltet ihr mit rund 900 Euro pro Quadratmeter für den Dachausbau rechnen. Je nachdem, welche Extras ihr euch wünscht, kann dieser Preis noch steigen, so zahlt ihr für eine Treppe zwischen tausend und fünftausend Euro, für neue Elektrik 500 bis 750 Euro und für die Dämmung um die 60 Euro pro Quadratmeter. 

Insgesamt also ein Projekt, das viel Planung erfordert, aber sich auf lange Sicht ganz bestimmt lohnen wird! Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Im Shabby Chic sind die Möbel meist aus Holz oder weiß lackiertem Rattan. Nächste Geschichte

Dieser Wohnstil feiert das Unperfekte

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von homify

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon