Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So können wir im Alltag auf Plastik verzichten

News-Insider.de-Logo Von Gerd Pfitzenmaier , News-Insider.de | Folie 1 von 11: Von der Babywindel bis zum Mittagessen: Überall verstecken sich Kunststoffe – manchmal erleichtern sie das Leben. Oft können wir sie aber vermeiden und damit uns und unserer Umwelt Müll und Schadstoffe ersparen. Wenn wir statt unsere Babys in Plastik zu wickeln wie ehedem wieder Stoffwindeln nehmen, wenn wir auf Kunststoffgeschirr und -kleidung verzichten oder bei der Körperpflege die Finger von Plastik in Cremes und Lotions lassen. Das sind zwar nur erste und kleine Schritte – aber es ist wenigstens ein wichtiger und richtiger Anfang.

Tipps für ein plastikfreies Leben

Kunststoff überschwemmt die Erde, weil er ein nützliches und vor allem ein günstiges Material ist. In der Natur dauert es aber 300 bis 400 Jahre bis Plastik sich zersetzt. Bis dahin fressen Fische, Vögel und Wildtiere die Reste – und sterben daran. Trotzdem produzieren wir Menschen weiter Hunderte Millionen Tonnen pro Jahr. Inzwischen treiben auf den Ozeanen schon riesige Wirbel aus Kunststofffetzen, sie verschmutzen die Strände und sinken sogar bis auf den Grund der Tiefsee. Wissenschaftler befürchten, dass bald mehr Plastik im Meer schwimmt als sich dort Fische tummeln. Dabei gibt es Alternativen: Wer nachdenkt, kann täglich – wenigstens ein Stück weit – auf Kunststoffe verzichten ohne dadurch seine Bequemlichkeit aufs Spiel zu setzen.

Von der Babywindel bis zum Mittagessen: Überall verstecken sich Kunststoffe – manchmal erleichtern sie das Leben. Oft können wir sie aber vermeiden und damit uns und unserer Umwelt Müll und Schadstoffe ersparen. Wenn wir statt unsere Babys in Plastik zu wickeln wie ehedem wieder Stoffwindeln nehmen, wenn wir auf Kunststoffgeschirr und -kleidung verzichten oder bei der Körperpflege die Finger von Plastik in Cremes und Lotions lassen. Das sind zwar nur erste und kleine Schritte – aber es ist wenigstens ein wichtiger und richtiger Anfang.
© Imago//Rudolf Gigler/Mc Photo/Westend61 (2)

Mehr von News-Insider.de

image beaconimage beaconimage beacon