Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

20 Menschen stecken sich in Bar in Spreitenbach an

20 Minuten-Logo 20 Minuten 29.06.2020

In Spreitenbach haben sich 20 Personen in einer Bar angesteckt. Der Vorfall soll in Verbindung stehen mit dem «Superspreader»-Event in Zürich.

Im Kanton Aargau ist es zu einem grösseren Corona-Ausbruch gekommen, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet. Das bestätigt Kantonsärztin Yvonne Hummel gegenüber dem Sender Tele M1: «Wir haben seit heute Kenntnis, dass in der Tesla-Bar in Spreitenbach rund 20 Personen während eines Abends angesteckt worden sind.» Insgesamt hätten sich in der Bar etwa hundert Menschen aufgehalten. Es seien nun Abklärungen im Gang, damit die Kontaktpersonen eruiert und informiert werden könnten.

Die Tesla-Bar befindet sich im Industrie-Quartier von Spreitenbach: Hier haben sich an einem Abend 20 Personen angesteckt. © Bereitgestellt von 20 Minuten Die Tesla-Bar befindet sich im Industrie-Quartier von Spreitenbach: Hier haben sich an einem Abend 20 Personen angesteckt.

Auch der Betreiber der Tesla-Bar hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt, wie er im Gespräch mit dem Blick sagt. Er und all seine Mitarbeiter befinden sich nun zehn Tage in Quarantäne. «Die Bar bleibt geschlossen», so der Betreiber.

Verbindung zum Super Spreader Event in Zürich

Laut einer Mitteilung des Kantons Aargau haben Abklärungen ergeben, dass die Fälle mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zusammenhang mit einem «Superspreader»-Event in einem Zürcher Party-Club stehen. Im Umfeld der Bar seien über 20 Personen infiziert worden. Neun Personen sind im Aargau wohnhaft. Das Contact Tracing läuft. Wo nötig werde die Quarantäne angeordnet. Die betroffene Bar wurde vom Besitzer bis mindestens Ende Woche geschlossen. Das Schutzkonzept der Bar werde überprüft.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon