Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Stephan B. (27) schimpfte bei der Tat über Juden

20 Minuten-Logo 20 Minuten vor 4 Tagen

Der Mann, der in Halle zwei Menschen erschoss, soll ein 27-jähriger Deutscher sein. Er filmte sich selbst bei der Tat und äusserte antisemitische Sprüche.

In Halle ist am Mittwoch ein Angriff auf die jüdische Gemeinde verübt worden. Zwei Personen wurden dabei erschossen. Eine Person konnte die Polizei später festnehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es sich um einen Einzeltäter handeln, wie die «Bild» berichtete.

Gemäss «Spiegel Online» handelt es sich beim Täter um den 27-jährigen Stephan B. Auf Social Media kursiert ein Video, das B. mit einer Helmkamera aufgenommen haben soll. Darin ist laut dem Onlineportal zu sehen, wie er eine Passantin beim Friedhof und dann einen Gast in einem Döner-Bistro in der Nähe der Synagoge erschiesst. Zuvor hatte er versucht, in das Gotteshaus einzudringen. Als dies nicht klappt, ruft er: «Scheisse, Mann!»

B. forderte in einer Werkstatt ein Auto

Nachdem er die beiden Opfer getötet hat, wird B. bei einem kurzen Schusswechsel mit der Polizei angeschossen, schreibt die «Bild». Dann fährt er nach Wiedersdorf in Landsberg. Dort verlangt er in einer Werkstatt ein Auto. Als die Mitarbeiter erklären, dass sie keines hätten, zeigt B. auf ein Taxi und sagt: «Da steht doch eines.»

Schliesslich kommt ein weiterer Mann hinzu und sagt zu B., er könne das Auto nicht haben. B. eröffnet daraufhin das Feuer, der Mann wird verletzt. Mit dem Taxi flüchtet B. anschliessend. Auf einer Landstrasse kollidiert er schliesslich mit einem LKW. Kurz darauf wird B. festgenommen.

Antisemitisches Motiv im Vordergrund

B. soll aus antisemitischen Motiven gehandelt haben. Im 35-minütigen Video schimpft er mehrfach über «Juden» und «Kanaken», wie das Portal schreibt. Der Täter erklärt mit Akzent auf Englisch, dass es den Holocaust nie gegeben habe und Juden an allem schuld seien, etwa Feminismus, Klimawandel und Massenmigration.

B. war laut «Spiegel Online» zuvor nicht polizeibekannt. Er stammt aus Sachsen-Anhalt. (vro)

Turkey's President Recep Tayyip Erdogan, offers his prayers as he inaugurates the Melike Hatun mosque in Ankara, Turkey, Friday, Oct 27, 2017. (AP Photo/Burhan Ozbilici) Nächste Geschichte

Syrische Armee kündigt Konfrontation mit Türkei an

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon