Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Unglück an der Marmolata: Sechs Tote nach Gletscherbruch in Norditalien

Blick-Logo Blick 03.07.2022 Giger Jana (gij)

Bei einem Gletscherbruch in den norditalienischen Dolomiten sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Von einer Lawine aus Eis, Schnee und Fels wurden darüber hinaus acht Menschen verletzt, nach weiteren Personen werde gesucht.

Sechs Tote nach Gletscherbruch in Norditalien © Bereitgestellt von Blick Sechs Tote nach Gletscherbruch in Norditalien

Mehrere Bergsteiger wurden am Sonntag bei einem massiven Gletscherbruch am Berg Marmolata von einem grossen Stück Eis-, Schnee- und Felsmassen getroffen. Mindestens sieben Menschen seien nach dem Unglück in den Dolomiten verletzt und in Spitäler geflogen worden, teilte die Rettungsleitstelle der Region Venetien mit. Mindestens sechs Menschen kamen ums Leben.

Die Einsatzkräfte waren mit fünf Helikoptern und mehreren Hundestaffeln vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Seilschaften getroffen. Bergrettungssprecher Walter Milan sagte, dass darüber hinaus unklar sei, ob und wie viele einzelne Bergsteiger vor Ort waren. (SDA)

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON BLICK

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon