Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Zweiter Schweizer in Marokko festgenommen

20 Minuten-Logo 20 Minuten 11.01.2019

Im Dezember sind in Marokko zwei Touristinnen getötet worden. Nun ist bereits der zweite Schweizer im Zusammenhang mit dieser Tat festgenommen worden.

In Témara, Marokko, ist ein zweiter Schweizer festgenommen worden. Er soll mit den Terroristen, die zwei Touristinnen umgebracht haben, in Kontakt gewesen sein. Dies bestätigte das Fedpol am Freitag.

Es handelt sich laut «24heures» um einen englisch-schweizerischen Doppelbürger: Nicholas P. alias Abdelkrim hat wie der Ende Dezember festgenommene Spanisch-Schweizer, Kevin Z., in Genf gewohnt.

Kontakt nach Syrien

Den beiden Doppelbürgern wird vorgeworfen, Kontakt zu den Männern gehabt zu haben, die im Namen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die zwei Skandinavierinnen Mitte Dezember getötet hatten, wie marokkanische Medien schreiben.

Der erste Verhaftete, Kevin Z. alias Abou Yahia, soll selbst IS-Mitglied gewesen sein. Seit 2015 in Marokko wohnhaft, soll der Konvertit in Kontakt zu IS-Leuten in Syrien gestanden haben, berichtet die «Tribune de Genève».

Angriffe auf Sicherheitskräfte und Touristen geplant (doz)
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon