Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

What?: 15 Mythen, die du für wahr gehalten hast, die in Wirklichkeit jedoch falsch sind

Miss.at-Logo Miss.at 06.10.2017 juba

1. Freundinnen bekommen gleichzeitig ihre Tage

Auch uns ist schon oft aufgefallen, dass wir fast zur selben Zeit unsere Tage bekommen, wie unsere engen Freundinnen oder Mitbewohnerinnen. Dies beruht jedoch anscheinend lediglich auf Zufällen. Dies ist damit begründet, dass wir uns immer mehr auf die Fälle konzentrieren, bei denen es zutrifft und die anderen nicht beachten.

Wenn es auf dich und deine Freundinnen trotzdem zutrifft, dann hast du wirklich einen Glücksgriff gemacht!#jammerbuddies4ever

via GIPHY

2.  Wir schlucken nachts durchschnittlich 7 Spinnen pro Jahr

Das ist zum Glück totaler Schwachsinn. Spinnen sehen uns nämlich durch das ständige Vibrieren unseres Körpers, durch das Atmen und manchmal sogar Schnarchen eher als eine Bedrohung an, weshalb sie sich gerne von unserem Gesicht fernhalten.

Dieser Mythos, der uns schon ewig Angst bereitet hat, war lediglich ein Test einer Journalistin im Jahr 1993. Durch die Verbreitung falscher Fakten wollte sie beweisen, wie schnell Menschen Dinge glauben, die sie irgendwo gehört haben.

Huch... Dann können wir endlich wieder beruhigt schlafen gehen.

via GIPHY

3. Hunde sehen nur Schwarz-Weiß

Hunde können zwar weniger Farben sehen als wir Menschen, jedoch ist der Mythos, dass Hunde nur in Grautönen sehen, total falsch. Die Welt besteht für Hunde vor allem aus Blau-, Gelb- und Grautönen.

4. Einstein hatte in Mathe eine 4

Dieser Mythos hat vielen von uns vielleicht schon geholfen, über eine negative Mathe-Note hinwegzukommen - jedoch müssen wir euch leider nun mitteilen, dass Albert Einstein bereits mit 15 Jahren Differenzial- und Integralrechnungen wie ein Profi beherrschte.

via GIPHY

5. Napoleon Bonaparte war klein

Zugegeben, für unsere Zeit war er wirklich etwas klein gewachsen. Gemessen an der französischen Bevölkerung des 18. und 19. Jahrhunderts war er mit 1,68m sogar ziemlich groß.

via GIPHY

6. Alkohol lässt unsere Gehirnzellen absterben

Naja, dieser Mythos ist leider nur zum Teil falsch. Denn nur der extreme Konsum von Alkohol kann unsere Gehirnzellen töten. Daher können uns einige Drinks am Wochenende (nach der Arbeit oder auch während der Arbeit) bestimmt nicht schaden.

Wenn wir also einmal etwas zu tief ins Glas geschaut haben und kaum mehr stehen konnten, müssen wir uns wahrscheinlich von einigen Gehirnzellen verabschieden.

Macht ja nichts, wir haben eh noch genug!

via GIPHY

7. Stiere werden von roter Farbe aggressiv

Stimmt überhaupt nicht! Denn im Gegensatz zu Hunden sind Stiere wirklich farbenblind. Sie werden lediglich durch das Fuchteln mit dem Tuch auf den Torrero aufmerksam.

via GIPHY

8. Wikinger trugen Helme mit Hörnern

Diesen Wikinger-Mythos haben wir Richard Wagner zu verdanken, der sich diese Kopfbedeckung für sein Buch "Ring des Nibelungen" einfach einfallen ließ.

via GIPHY

9. Katzen landen immer auf ihren Pfoten

Da unsere lieben Haustiere erstaunlich oft irgendwo hinunterfallen und es irgendwie immer wieder schaffen, auf ihren Beinen zu landen, haben wir diese These aufgestellt. Das stimmt so aber nicht, denn  Katzen sind (man mag es kaum glauben) lediglich sehr geschickt und haben das "richtige Hinfallen" einfach drauf.

via GIPHY

10. Wie benutzen nur 10% useres Gehirns

Falsch! Wir benutzen die vollen 100% unseres Gehirns. Einige mehr - einige weniger.

via GIPHY

11. Man darf Schlafwandler nicht wecken

Man sollte Menschen, die gerade schlafwandeln, nur nicht erschrecken, da sie sonst hinfallen und sich verletzen könnten. Am besten ist, wenn man sich etwas von der Person entfernt und ein lautes Geräusch macht, das sich nicht unmittelbar des Schlafwandlers befindet.

via GIPHY

12. Jedes Wolfsrudel hat einen Alpha-Wolf

Der Biologe L. David Mech veröffentlichte einst ein Buch, in dem er das Leben der Wölfe in der Wildnis beobachtete. Darin schrieb er, dass kleine Rudel von Alpha-Wölfen angeführt werden.

© Bild: Shutterstock

Später stellte sich jedoch heraus, dass Mech nur eine Wolfsfamilie beobachtet hatte, welche durch die Eltern angeführt wurde. Aufgrund dieses Fehlers wollte Mech sein Buch aus dem Verkauf zurückziehen und veröffentlichte sogar eine wissenschaftliche Arbeit, um diesen Fehler zu verbessern.

Alpha-Wölfe gibt es daher nur bei den Werwölfen in "Teen Wolf".

via GIPHY

13. Goldfische haben ein 3-Sekunden-Gedächtnis

Schwachsinn! Tests haben herausgefunden, dass Goldfische sogar eine durchschnittliche Intelligenz aufweisen können. Goldfische können sogar ihre Besitzer erkennen (und sich immer wieder an sie erinnern) und kennen auch immer wieder das Geräusch, wenn ihnen Futter ins Wasser geworfen wird.

via GIPHY

14. Der Weihnachtsmann ist eine Erfindung von Coca Cola

Coca Cola hat den alten, bärtigen Mann mit Bierbauch und roten Klamotten zwar bekannt gemacht, er existierte jedoch schon vor ihrer Weihnachts-Werbung. Die Figur des Santa Claus basiert nämlich auf den heiligen Nikolaus von Myra, welcher bereits im 4. Jh. eine rote Robe trug.

Deshalb sieht der amerikanische Weihnachtsmann unserem Nikolaus sehr ähnlich. Da wir den netten, alten Mann mit roter Robe bereits Anfang Dezember feiern, wird bei uns zu Weihnachten auch traditionell das Christkind gefeiert.

via GIPHY

15. Kalte Getränke und Speisen sind gut gegen Halsentzündungen

Der Schmerz wird dabei zwar vorübergehend gestillt, kalte Getränke und Speisen verschlimmern jedoch die Schmerzen in der Regel danach. Da sich die Blutgefäße durch die kalte Temperatur verengen, wird nämlich die Durchblutung verschlechtert.

Am besten helfen bei Halsentzündungen warme Milch und Tee.

via GIPHY

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Miss.at

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon