Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Höhenflug und Absturz: Luftschiff "Hindenburg" in Flammen

News-Insider.de-Logo Von Gerd Pfitzenmaier , News-Insider.de | Folie 1 von 13: Fast 250 Meter lang, über 40 Meter Durchmesser und gefüllt mit 200.000 Kubikmeter Wasserstoff: LZ 129 war das größte Luftschiff der Erde. Es flog von Frankfurt nach Rio in Brasilien oder in die USA. In 3.000 Flugstunden beförderte die "Hindenburg" etwa 1.600 Passagiere über den Atlantik, ehe sie - nur gut ein Jahr nach ihrer Jungfernreise - auf dem Landeplatz in Lakehurst (New Jersey) Feuer fing und binnen Minuten lichterloh ausbrannte. Im Inferno starben 13 Passagiere, 22 Crewmitglieder und ein Mitarbeiter des Bodenpersonals.

Fast 250 Meter lang, über 40 Meter Durchmesser und gefüllt mit 200.000 Kubikmeter Wasserstoff: LZ 129 war das größte Luftschiff der Erde. Es flog von Frankfurt nach Rio in Brasilien oder in die USA. In 3.000 Flugstunden beförderte die "Hindenburg" etwa 1.600 Passagiere über den Atlantik, ehe sie - nur gut ein Jahr nach ihrer Jungfernreise - auf dem Landeplatz in Lakehurst (New Jersey) Feuer fing und binnen Minuten lichterloh ausbrannte. Im Inferno starben 13 Passagiere, 22 Crewmitglieder und ein Mitarbeiter des Bodenpersonals.
© Imago/Teutopress (2), Imago/United Archives International (2)

Mehr von News-Insider.de

image beaconimage beaconimage beacon