Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mit Nazi-Gold zum Wirtschaftswunder? Die größten Lügen der Weltgeschichte

Welt der Wunder-Logo Von Welt der Wunder , Welt der Wunder | Folie 1 von 18: Sein Gesicht findet sich auf Millionen Postern, T-Shirts und Kaffeetassen: Der südamerikanische Revolutionär Ernesto Che Guevara gilt Millionen Menschen heute, 45 Jahre nach seinem Tod, als unbeugsamer Held und Heiland der Unterdrückten. Doch die Realität zeichnet ein ganz anderes Bild von "Che", wie der gebürtige Argentinier auch genannt wurde. Nach dem Sieg der Revolution baut Che die kubanische Geheimpolizei auf und lässt Hunderte politische Gegner ermorden. Zudem wird ihm die Errichtung des ersten kubanischen Arbeitslagers zugeschrieben; für die Folter von Gefangenen soll er ebenfalls verantwortlich sein. Auch nach seiner Ermordung im Urwald Boliviens 1967 geht das Morden seines Geheimdienstes weiter: Experten sprechen von über 12.000 Toten.

War Che Guevara ein eiskalter Mörder?

Sein Gesicht findet sich auf Millionen Postern, T-Shirts und Kaffeetassen: Der südamerikanische Revolutionär Ernesto Che Guevara gilt Millionen Menschen heute, 45 Jahre nach seinem Tod, als unbeugsamer Held und Heiland der Unterdrückten. Doch die Realität zeichnet ein ganz anderes Bild von "Che", wie der gebürtige Argentinier auch genannt wurde. Nach dem Sieg der Revolution baut Che die kubanische Geheimpolizei auf und lässt Hunderte politische Gegner ermorden. Zudem wird ihm die Errichtung des ersten kubanischen Arbeitslagers zugeschrieben; für die Folter von Gefangenen soll er ebenfalls verantwortlich sein. Auch nach seiner Ermordung im Urwald Boliviens 1967 geht das Morden seines Geheimdienstes weiter: Experten sprechen von über 12.000 Toten.
© imago/United Archives International

MEHR VON WELT DER WUNDER

image beaconimage beaconimage beacon