Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Route of Parks. In Chile hat der längste Wanderweg der Welt eröffnet

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR vor 6 Tagen Christine Korte
Chile wandern © Getty Images Chile wandern

Wandern ist das neue Yoga. Oder liegt es am Alter, dass man lieber seine Zeit in der Natur anstelle der überfüllten Innenstadt verbringt? Vor allem als Ausgleich zum Leben in der Stadt wirken die Berge wahnsinnig erdend, auch wenn man sich einige Meter über dem Meeresspiegel befindet. 

Wer die neue Lust am Wandern auf ein neues Niveau setzen möchte, den werden die Neuigkeiten aus Chile freuen: Dort wurde jetzt mit der Route of Parks der längste Wanderweg der Welt eröffnet – und damit ein naturgewaltiges Reise-Erlebnis. 

Chile wandern © Getty Images Chile wandern

Das könnte Sie auch interessieren:

Naturwunder: Pinker Salzsee

Die Route of Parks in Chile

Die chilenische Regierung hat jetzt die Eröffnung ihrer Route of Parks bekannt gegeben, ein circa 2700 Kilometer langer Wanderweg, der insgesamt 17 National Parks miteinander verknüpft und sich von Patagonien nach Cape Horn über Seen, Vulkane, Regenwälder und die Anden erstreckt.

Der Wanderweg zählt damit zu einem der längsten der Welt. Hinter der Verwirklichung steckt das Ehepaar Douglas und Kristine Thompson. Douglas Thompson hat das bekannte Outdoor-Label North Face gegründet, Kristine Thompson war Chefin von Patagonia. In den 90er-Jahren haben die beiden Millionen von Hektar Land gekauft, um große Regionen von Südamerikas Naturgebieten zu erhalten.

Nachdem Douglas im Jahr 2015 bei einem tragischen Unfall mit dem Kayak ums Leben kam, spendete seine Frau den Großteil ihres Landes der chilenischen Regierung. Gemeinsam haben sie es in ein Juwel für Eco-Tourismus verwandelt.

Route of Parks © Getty Images Route of Parks

„Wir wollten, dass Chile internationale Aufmerksamkeit für einen der spektakulärsten und naturgewaltigsten Wanderwege der Welt bekommt und gleichzeitig eine Benchmark für außergewöhnliche wirtschaftliche Entwicklung wird“, so Carolina Morgado, Executive Director von Tompkins Conservation. Die Idee ging auf – zumindest hat die United Nations’s World Tourism Organization berichtet, dass sich die Besucheranzahl zwischen 2016 und 2017 verdoppelt hat.

Mehr Informationen zur Route of Parks gibt es unter: tompkinsconservation.org.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon