Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

BVB-Goalie Bürki wird im Netz verrissen

20 Minuten-Logo 20 Minuten 14.09.2017
Borussia Dortmund's Swiss goalkeeper Roman Buerki throws the ball out during the UEFA Champions League Group H football match between Tottenham Hotspur and Borussia Dortmund at Wembley Stadium in London, on September 13, 2017. / AFP PHOTO / Glyn KIRK © Glyn Kirk Borussia Dortmund's Swiss goalkeeper Roman Buerki throws the ball out during the UEFA Champions League Group H football match between Tottenham Hotspur and Borussia Dortmund at Wembley Stadium in London, on September 13, 2017. / AFP PHOTO / Glyn KIRK

1:3 verliert Borussia Dortmund in London. Zweimal erwischen dabei die Spieler von Tottenham – Heung-Min Son zum 1:0 und Harry Kane zum 2:1 – den Schweizer Nationalgoalie Roman Bürki in der kurzen Ecke. Das lässt den Berner ziemlich schlecht aussehen.

Kein Wunder, hagelt es Kritik im Netz ob der diskutablen Leistung des 26-Jährigen.















Immerhin eine gute Figur scheint der Schweizer gemacht zu haben:



Sie unterstellt dem Keeper, er habe keine Spielintelligenz:



Das ist jetzt aber wirklich fies:



Nana, unser Schwiizertüütsch muss da nicht auch noch hineingezogen werden:



Andere haben Erbarmen mit dem Keeper:



Einer findet das Bürki-Bashing aber das Letzte:





Es ist nicht das erste Mal, dass Bürki nach teilweise haarsträubenden Fehlern Häme einstecken muss. Doch der Schweizer Goalie kam aus solchen schwierigen Situationen immer wieder gestärkt zurück. Der Bundesliga-Tabellenletzte Köln kann sich demnach auf eine Schweizer Wand freuen, denn die Geissböcke sind am Sonntag in Dortmund zu Gast. (hua)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

image beaconimage beaconimage beacon