Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

FC Barcelona erstmals der Krösus

Keystone-SDA-LogoKeystone-SDA vor 5 Tagen
© Bereitgestellt von Keystone-SDA

Der FC Barcelona ist gemäss einer Studie des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Deloitte erstmals der umsatzstärkste Fussballklub der Welt.

Spaniens Meister generierte in der Saison 2018/19 einen Umsatz von 840,8 Millionen Euro, was einer Steigerung von 150 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Katalanen verdrängten damit Erzrivale Real Madrid (757,3 Millionen Euro) von der Spitze des Rankings.

Manchester United (711,5) ist wie im Vorjahr Dritter, gefolgt von Bayern München (660,1) und Paris Saint-Germain (635,9). Champions-League-Sieger Liverpool (604,7) liegt gemäss der 23. Ausgabe der Studie auf dem 7. Platz. Die 20 umsatzstärksten Vereine der Welt erwirtschafteten in der Vorsaison eine Rekordsumme von 9,56 Milliarden Euro. Barcelonas Steigerung erklärte Deloitte mit einer neuen Strategie des Klubs im Merchandising.

In den Top 20 gab es mit Olympique Lyon (17.) und Napoli (20.) nur zwei neue Vertreter. Die einzigen Clubs in den Top 30, die nicht aus den fünf grossen Ligen Europas kommen, sind Ajax Amsterdam (23.), Benfica Lissabon (24.), Zenit St. Petersburg (28.) und der FC Porto (29.).

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon