Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Skurril: Toter NFL-Star mit Bibelvers auf Stirn gefunden

Promiflash-Logo Promiflash 20.04.2017 Promiflash
Früherer NFL-Star und verurteilter Mörder: Aaron Hernandez.: Früherer NFL-Star und verurteilter Mörder: Aaron Hernandez. © Jared Wickerham/GettyImages Früherer NFL-Star und verurteilter Mörder: Aaron Hernandez.

Was ist in den letzten Minuten vor Aaron Hernandez' Tod passiert? Die Umstände werden immer skurriler! Erst die Schocknachricht: Aaron wurde leblos in seiner Gefängniszelle aufgefunden – er soll sich umgebracht haben. Sein Anwalt spricht jedoch von Mord. Jetzt kamen weitere Details ans Licht!

Aaron wurde tot und mit einem Bibelvers, geschrieben in blutroter Farbe, auf seiner Stirn gefunden. Dies berichtete das amerikanische Portal TMZ. Der Vers ist aus dem dritten Kapitel des Johannes-Evangeliums und lautet: "Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat." Die Bibel in seiner Zelle soll auf eben dieser Seite aufgeschlagen gewesen sein. Was genau in den letzten Minuten vor seinem Tod passiert ist, ist noch immer nicht genau geklärt.

Aaron sei als religiöser Mensch bekannt gewesen. Mit seinem damaligen Coach Urban Meyer soll er jeden Morgen in der Bibel gelesen haben. Damit aber noch nicht genug: Das Portal will von einem Insider erfahren haben, dass der Football-Star kurz vor seinem Tod synthetisches Marihuana geraucht haben soll.

Aaron wurde 2015 wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Er spielte von 2010 bis 2012 für die New England Patriots, unter anderem an der Seite von Tom Brady (39).

Aaron Hernandez bei den New England Patriots Skurril: Toter NFL-Star mit Bibelvers auf Stirn gefunden
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon