Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sclabas läuft dreimal, Lehmann erstmals

BZ BERNER ZEITUNG-Logo BZ BERNER ZEITUNG 02.12.2019 Jörg Greb

Delia Sclabas und Adrian Lehmann haben den 30. Steinhölzli­lauf in Köniz geprägt.

Delia Sclabas und Adrian Lehmann (Archivbilder). © Manuel Zingg Delia Sclabas und Adrian Lehmann (Archivbilder).

Definitiv war es erst wenige Tage vor dem Rennen gewesen: Delia Sclabas würde erneut teilnehmen an ihrem «Quasi-Heimrennen» Steinhölzlilauf. Von einem Trainingslauf sprach die U-20-Europameisterin dieses Sommers über 1500 m. Ihr Fokus gilt den Cross-Europameisterschaften vom kommenden Sonntag in Lissabon. «Nochmals Spass haben und mich mit meinen Drillingsschwestern und dem Bruder am selben Anlass betätigen» wollte sie.

Drei Einsätze wurden es: zwei Ablösungen in der Sie-und-er-Staffel (mit dem Clubkollegen Timo Heiniger) sowie das Kurzdistanzrennen über 5,4 km. Zu zwei Siegen kam Sclabas. «Das schnelle Laufen auf der Bahn, die Strassenabschnitte, das Auf und Ab im Steinhölzliwald bei zum Teil tiefem Boden – das passte», sagte Sclabas. Sie verwies auf die Ähnlichkeiten zu den Anforderungen im Cross.

Eine besondere Freude strahlte der Sieger des Hauptrennens über 10 km aus: Adrian Lehmann. Der Marathonspezialist wohnt im Quartier. Terminüberschneidungen hinderten ihn bis anhin an einer Teilnahme – und letztes Jahr war es ein Ermüdungsbruch.

«Jetzt hat es endlich geklappt, und der Sieg sorgt für grosse Befriedigung», sagte der bald 30-Jährige. Neben dem Erfolg strich er das Duell mit Mekonen Tefera heraus: «Ein Intervall-Rennen mit Tempowechseln, das sorgte für einen grossen Trainingseffekt.» Die Frauensiegerin Lisa Berger bestritt den Lauf als erstes Training nach einer Wettkampfpause.

Für besondere Emotionen sorgten die Promis in den Staffeln mit den Fans: Jan van Berkel, Judith Wyder, Simona Aebersold, Stefan Castrischer, Marco Marvulli, Gianina, Jesse Rich und Christoph Neuhaus bewiesen sich auf gewohntem oder ungewohntem Terrain.

Nächste Geschichte

Regez gewinnt Skicross-Weltcup in Montafon

| Anzeige
| Anzeige

Mehr Von BZ Berner Zeitung

image beaconimage beaconimage beacon