Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Er wollte eigentlich auf Ibiza Party machen

20 Minuten-Logo 20 Minuten vor 5 Tagen

Roberto Bautista Agut fordert die grossen Drei in Wimbledon. Das hatte er so nicht geplant.

Es ist Wimbledon-Zeit, es ist alles wie gehabt: Die grossen Drei sind im Halbfinal, Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic. Doch da ist noch einer, noch ein Spanier, Roberto Bautista Agut hat sich unter dem Radar der Überspieler in den Halbfinal vorgekämpft und trifft da am Freitag auf Novak Djokovic.

Das aber entsprach irgendwie so gar nicht dem Plan des 31-Jährigen. Denn ginge es nach ihm, dann sollte er gar nicht mehr in England Tennis spielen, sondern in Ibiza tagsüber auf der faulen Haut liegen und nachts feiern. Der Spanier hat auf der Insel seinen Polterabend geplant, rechnete aber nicht damit, in Wimbledon in den Halbfinal vorzustossen.

Das haben ihm auch seine Freunde nicht zugetraut. Die sind nämlich schon in Ibiza, wie Bautista Agut nach seinem Viertelfinal-Sieg gegen den Argentinier Guido Pella erzählt. Das Programm wurde jetzt kurzerhand umgestellt, die sechs Kollegen sollen am Freitag in London eintreffen, gerade rechtzeitig, um ihren bald verheirateten Freund gegen Djokovic zu unterstützen.

Der Aussenseiter schlug schon zweimal zu

Bautista Agut, in der Weltrangliste auf Rang 22 klassiert, traf in seiner Karriere bereits zehnmal auf den Serben, sieben Duelle gingen dabei an Djokovic. Betrachtet man nur das Jahr 2019 spricht aber mehr für den Sandspezialisten aus Spanien: Im Halbfinal von Doha schlug er die Weltnummer 1, gewann danach das Turnier. Im Achtelfinal von Miami kam es zum bisher letzten Duell der beiden, auch da siegte Bautista Agut.

Aussenseiter ist er trotzdem am Freitag. Und wenn es nicht klappt mit dem Sieg, kann er immer noch auf sein erfolgreichstes Grand-Slam-Turnier zurückblicken. Und vorwärts auf einen Kurztrip nach Ibiza.

Resultate und News zum Turnier in Wimbledon finden Sie im Liveticker.

(mro)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

image beaconimage beaconimage beacon