Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Entertainment

Grace hatte Sex in der Globus-Garderobe

20 Minuten-Logo 20 Minuten vor 6 Tagen

«Der Bachelor» geht in die richtig intime Phase: Noch vier Ladys sind im Rennen um Patrics letzte Rose. Sie dürfen nächste Woche auf ein Dreamdate.

Das war gut

Ungeschriebenes «Bachelor»-Gesetz: Die ganz ruhigen Kandidatinnen, die Woche für Woche kaum bemerkt eine Rose abholen, drehen gegen Schluss plötzlich auf. Nach Rivanas Knutsch-Orgie mit dem Bachelor in Folge sechs kuschelt sich eine Woche später jetzt auch Grace (27) ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Und in die Pole-Position um Patrics (29) letzte Rose.

Zunächst streut Grace ein Gerücht um Vanessa. Dann packt sie beim Flaschendrehen überraschende Gschichtli aus («Ich hatte Sex in der Garderobe vom Globus»). Und nach ihrem Einzeldate mit Patric darf die Zürcherin dann die Nacht beim Bachelor verbringen. Dort geht es inniger zur Sache, als bei allen Knutsch- und Kuschlereien in den sechs Folgen zuvor.

Das war gähn

In den ersten Minuten der Folge lassen Julia (22), Vanessa (23) und Sindy (19) zusammen mit Patric ihre Highlights der letzten Woche Revue passieren – es sind zähe Minuten. Die Worte «das war speziell» fielen im Gespräch unverhältnismässig oft. Sonst ist leider nicht viel hängen geblieben. Und: Ein Rückblick auf die Staffel schon mitten in der Staffel? Sonst nichts los?

Das war so gescriptet!

Weil Patric «so viel» für die Ladys gemacht hat, wollen sie ihm etwas zurückgeben – und organisieren gemeinsam eine Poolparty für ihn. Dafür bestellen sie ihn zu sich und verstecken sich vor seiner Ankunft, es soll ja eine Überraschung werden. Cute!

Wie Patric sich im Garten dann umschaut und wie plötzlich alle sechs Ladys gleichzeitig auf ihn zuhüpfen, ist letztlich auch für das «Bachelor»-Cast eher dürftige Schauspielkunst. Immerhin findet Patric die Überraschung «mehr als gelungen». #AllesWasZählt

Die sind weg:

Für Vanessa hat es sich ausgegiftelt: Die 23-jährige Bernerin muss kurz vor den Dreamdates nach Hause und darf nicht mehr über ihre Mitstreiterinnen herziehen und ablästern. Auch Sindy aus Luzern, mit 19 Jahren die Jüngste im Patric-Camp, fliegt raus.

(fim)

Florian Silbereisen & Helene Fischer: Alles nur gespielt? Das sagt er über das tränenreiche Wiedersehen Nächste Geschichte

Silbereisen und Fischer: War alles nur gespielt?

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon