Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Entertainment

Zoe Saldana wehrt sich gegen falsche Nacktfotos

k.at-Logo k.at 02.12.2019 Redaktion k.at

Auf Instagram werden gefälschte Nacktfotos der "Avatar"-Schauspielerin geteilt – doch die lässt sich das nicht gefallen.

© REUTERS/PHIL McCARTEN

Zoe Saldana, bekannt aus Blockbustern wie "Guardians of the Galaxy", "Avengers: Endgame" und "Avatar", hat genug von Fake-Nacktaufnahmen ihrer Person. Derzeit macht auf Instagram ein Foto die Runde, das die Schauspielerin völlig hüllenlos vor einer Couch sitzend zeigen soll – anstatt die Fälschungen totzuschweigen, ergriff die Schauspielerin die Initiative.

Saldana veröffentlichte einen Screenshot des vermeintlichen Nacktfotos auf ihrem eigenen Instagram-Profil – begleitet von einer einer klaren Ansage: "Wer auch immer zur Hölle du bist: Hör auf, dieses falsche Foto von mir zu posten." Sie habe derartige Bilder von sich nie machen lassen und werde das auch nie tun, heißt es in dem Statement.

"Für all jene, die das hier lesen: Das ist kein echtes Foto. Das ist verletzend und beleidigend gegenüber Frauen. Ich werde das melden und die ganze Welt wissen lassen, dass ich kein Opfer bin und das nicht still und heimlich ertragen werde", so Saldana.

Saldana bekundet weiters ihre Solidarität mit Frauen, von denen jemals Fake-Nudes in den Umlauf gebracht wurden – und versichert, dass sie es der verantwortlichen Person nicht leicht machen werde: "Ich verteidige mich selbst und alle Frauen, die nicht für sich selbst sprechen können. Du wirst dich nicht wie ein Feigling auf dieser Plattform verstecken und damit davonkommen."

Inzwischen wurde ihr Instagram-Posting gelöscht – vermutlich aufgrund der im Bild zu sehenden (falschen) Nacktheit, die gegen Instagram-Richtlinien verstößt. Screenshots des Postings wurde jedoch schnell von UnterstützerInnen auf Twitter geteilt.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von k.at

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon