Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Judith Rakers: Großer Zuspruch für Corona-Konter

GALA.de-Logo GALA.de vor 6 Tagen ama/Gala
Judith Rakers © Getty Images Judith Rakers

Für diese Widerrede feiert sie das Netz. Judith Rakers ist bekannt als eloquente "Tagesschau"-Sprecherin und charmante Talkshow-Gastgeberin. Bei der Sendung "3 nach 9" hat sie jetzt allerdings bewiesen, das sich an angebrachter Stelle auch einmal in ihr Widerspruchsgeist regt.

Judith Rakers, 44, steht als "Tagesschau"-Sprecherin für seriöse Berichterstattung und in der Talkshow "3 nach 9" bei Radio Bremen für kurzweilige Unterhaltung. Die sympathische Journalistin versteht es, an der Seite von Giovanni di Lorenzo, 61, sowohl Zuschauern als auch Gästen einmal im Monat den Freitagabend mit interessanten Geschichten zu versüßen. Beim Thema Corona allerdings versteht die 44-Jährige keinen Spaß. Das bekam in der vergangenen Woche die von der Pandemie zusehends genervte Dagmar Koller, 80, zu spüren.

Judith Rakers: Diese Aussage lässt sie Dagmar Koller nicht durchgehen

"Ich finde das so traurig, dass wir uns so unterwerfen müssen, dass wir jetzt ununterbrochen Masken tragen müssen", findet die österreichische Schauspielerin und Sängerin, die vor allem in Operetten große Erfolge feierte. "Ein freier Mensch, der wie ich so frei ist, und sein Leben frei gestaltet hat, mag das nicht, ununterbrochen so ein Zeug zu hören", beanstandet die 80-Jährige offenbar die Sicherheitsmaßnahmen, die im Zuge der Pandemie weltweit getroffen werden.

"Ich habe es mir so eingeteilt, dass es mir jeden Tag Freude macht, auf der Welt zu sein“, erklärt Koller. "Ich lass mich von den Medien nicht beeinflussen. Die Medien machen uns ja jetzt ein bisschen nieder und krank. Warum muss ich jeden Tag nur von dem Virus hören?“, bemängelt die Operetten-Diva. „Wir haben früher genauso Virusse gehabt!“

Spätestens an dieser Stelle muss Judith Rakers offenbar widersprechen: "Naja, so eine Pandemie, wie wir sie jetzt haben, haben Sie in Ihrer Lebenszeit auch noch nicht erlebt“, stellt die Talkshow-Gastgeberin fest - und schiebt ein wenig frech hinterher: "Als die spanische Grippe grassierte, waren Sie noch nicht auf der Welt.“

Twitter-User loben die charmante Zurechtweisung

Dieser gekonnte Konter kommt gut an. Im Netz wird die Moderatorin für ihre charmant-entschlossene Zurechtweisung gefeiert. "Cool, Frau Rakers", schreibt ein User bei Twitter. "Richtig klasse, wie Judith Rakers ihr Contra gibt," schreibt eine weitere Kommentatorin.Und Dagmar Koller? Die Grande Dame lächelt nonchalant über die kritische Stimme hinweg. Die gute Freitagabendunterhaltung kann ohne weitere schiefe Zwischentöne die Zuschauer ins verdiente Wochenende geleiten - und Judith Rakers hat ganz nebenbei ein paar weitere Fans für sich gewonnen. 

Verwendete Quellen: "3 nach 9" (ARD/ Radio Bremen), Twitter

Erfahren Sie mehr:

Masken-Challenge: Diese Stars zeigen Haltung!

Judith Rakers: "Tagesschau"-Moderatorin punktet mit Fitness

"Das Sommerhaus der Stars": Das Startdatum steht endlich fest

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon