Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Senta Berger: Sie spricht über sexuellen Missbrauch am Set

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 6 Tagen Focus.de
Senta Berger © Hannes Magerstaedt/Getty Images Senta Berger

Die Schauspielerin Senta Berger hat nach eigener Erinnerung in ihrer Karriere oft sexuellen Missbrauch am Set erlebt. Das sagte sie der Wochenzeitung „Die Zeit“. Bei den Dreharbeiten zu „Es muss nicht immer Kaviar sein“ habe der Schauspiel-Star O. W. Fischer versucht, sie zu vergewaltigen: „Danach hätte ich eigentlich sagen müssen: Ich kann morgen nicht mit Ihnen drehen und diesen Film nicht mit Ihnen machen. Aber O. W. Fischer hat gewusst, dass ich das nicht sagen würde.“

Nach den sechswöchigen Dreharbeiten habe sich O. W. Fischer dann mit dem Faust-Zitat „Das Ewig-Weibliche zieht uns hinan“ bei ihr entschuldigt.

Senta Berger: Kirk Douglas versuchte sie zu küssen

Aber auch in ihrer Zeit in Hollywood sei es ihr nicht anders ergangen. Der Schauspieler Kirk Douglas hatte versucht, sie gegen ihren Willen zu küssen. Als sie sich wehrte, rechtfertigte er mit dem Satz: „Deine Leute brachten meine Leute um“. Douglas stammt aus einer russisch-jüdischen Emigrantenfamilie.

„Das fand ich eine unglaubliche Zusammenführung“, sagte Berger. „Darüber hätte man vielleicht mal mit der Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich sprechen müssen. Über diese erotische Anziehung, die ein ‚war baby‘ offensichtlich hatte. Über die Faszination der Erniedrigung, die man ihm zufügen könnte.“

Durch MeToo, so Senta Berger, hätten sich die Machtverhältnisse und das Geschlechterverhältnis geändert: „Aber meiner Ansicht nach wird zu viel über die Sprache und Gendersternchen diskutiert und zu wenig über die realen Verhältnisse. Und zu viel über Schauspielerinnen und zu wenig über Putzfrauen oder Busfahrerinnen.“

Ähnliche Artikel zum Thema:

Gal Gadot: Auch sie hatte Probleme mit Joss Whedon

Ariana Grande: Sie plant eine Märchen-Hochzeit mit Star-Aufgebot!

Joko und Klaas: Nach TV-Niederlage müssen sie "Red" moderieren

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon