Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Brad Pitt trauert um seinen Freund Chris Cornell (†52)

promipool.de-Logo promipool.de vor 5 Tagen promipool.de

Der begabte Musiker Chris Cornell (†52) ist tot. Der Soundgarden-Sänger wurde am 18. Mai 2017 tot im Badezimmer seines Hotelzimmers in Detroit aufgefunden. Der Musiker nahm sich das Leben. Nur wenige Stunden vor seinem Tod hatte Chris ein beeindruckendes und ausverkauftes Konzert zum Besten gegeben und nun muss sich die Welt von dem Ausnahmetalent verabschieden. Das fällt nicht nur seiner Familie und seinen Fans, sondern auch seinen berühmten Freunden unglaublich schwer.

Vor allem Hollywoodstar Brad Pitt (53) war ein enger Kumpel von Chris. Ihn schockiert der plötzliche und viel zu frühe Tod seines guten Freundes deswegen ganz besonders. Zwar meldete sich der 53–jährige Schauspieler selbst noch nicht zu Wort, doch ein Insider verriet „E!News“, wie sehr Brad der Tod von Chris zu schaffen macht. Der Insider meinte: „Er ist tief bestürzt und schockiert. Er versucht den Verlust zweier großartiger Freunde zu verarbeiten. Es hat ihn sehr hart getroffen.“

Der Insider meint mit dieser Aussage den Vorsitzenden von Paramount Pictures Brad Grey (†59), der ebenfalls ein guter Freund von Brad Pitt war und erst am 14. Mai seinem Krebsleiden erlag.

Brad Pitt, Chris Cornell und Zach Galifianakis im Januar 2017 © Getty Images Brad Pitt, Chris Cornell und Zach Galifianakis im Januar 2017

Brads und Chris’ Kinder spielten zusammen

Brad und Chris waren richtig gute Freunde und verbrachten auch viel Zeit miteinander. Sie unterstützten sich gegenseitig in schwierigen Zeiten. Zuletzt traten sie öffentlich gemeinsam im Januar 2017 bei einem Charity-Event namens ROCK4EB! auf. Doch die beiden hatten nicht nur zusammen Spaß an der Musik - sogar ihre Familien kannten sich. Im Jahr 2010 beispielsweise feierte Chris’ Tochter Toni Cornell (12) ihren sechsten Geburtstag mit Brads Tochter Zahara Jolie-Pitt (12).

Doch nicht nur Brad, auch zahlreiche andere Stars können den Tod von Chris einfach nicht fassen. Viele gaben ihrer Trauer auf Twitter Ausdruck. So schrieb beispielsweise Elton John (70) bestürzt: „Schockiert und traurig aufgrund des plötzlichen Tods von Chris Cornell. Ein großer Sänger, Songwriter und ein großartiger Mann.“

Musiker Gavin Rossdale (51) und Gitarrist Dave Navarro (49) zeigten sich ebenso traurig über den schmerzlichen Verlust. Während Gavin per Twitter schrieb: „Ich bin so betrübt über das Verscheiden von Chris Cornell. Totaler Schock. Großer Mann. Große Band. Großer Verlust. Liebe für alle in seiner Welt“, meinte Dave: „Ich bin so, so fassungslos angesichts des Todes von Chris Cornell. So ein schrecklicher und trauriger Verlust! Ich denke heute Abend an seine Familie. R.I.P.“

Brad Pitt, Chris Cornell und Zach Galifianakis im Januar 2017 Brad Pitt trauert um seinen Freund Chris Cornell (†52)
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von promipool

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon