Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Meghan hat heimlich ihr Comeback aufgegleist

20 Minuten-Logo 20 Minuten vor 4 Tagen

Auch als Herzogin soll Meghan ihre Vertrauensleute weiter beschäftigt haben. Ein kleines Team hat im Hintergrund ihre nächsten Karriereschritte geplant.

Ihre Schauspielkarriere hat sie mit der Verlobung mit Prinz Harry (35) aufgegeben. Nicht aber ihre Angestellten: Wie die «Daily Mail» enthüllt, soll Herzogin Meghan (38) auch während ihrer Zeit als Mitglied der britischen Königsfamilie ihr Hollywood-Team weiter beschäftigt haben. Und dieses soll im Hintergrund über Millionen-Angebote gebrütet haben.

Konkret handelt es sich um eine kleine Gruppe von drei Leuten, die seit Jahren für die Ex-Schauspielerin im Einsatz stehen:

Agent Nick Collins, der auch für Jamie Foxx oder Tobey Maguire arbeitet, kümmert sich um Film-, TV- und Charity-Angebote. Er ist ein langjähriger Freund von Meghan, der schon während ihrer Zeit bei der Erfolgsserie «Suits» in ihrem Dienste stand und mit den grossen Playern – Hollywood-Studios und TV-Streamingplattformen – verhandelte. Collins war auch zu ihrer Hochzeit mit Harry im Mai 2018 eingeladen.

Hinzu kommen Business Manager Andrew Meyer, der strategisch Meghans nächste Karriereschritte plant. Und Anwalt Rick Genov, der sich um die juristischen Angelegenheiten kümmert.

Eigene Filmprojekte geplant

Eine der Herzogin nahestehende Quelle erklärt, wie die Zusammenarbeit zwischen Meghan und ihrem Team aussieht. «Nick Collins hat Meghan weiterhin über Angebote von Netzwerken und Filmemachern auf dem Laufenden gehalten, um diese Möglichkeiten in Zukunft nutzen zu können», so der Insider. «Andrew und Rick kümmern sich sehr um das operative Business hinter den Kulissen.»

Meghan habe aber keineswegs vor, künftig wieder als Schauspielerin vor der Kamera zu stehen: Sie und Harry hätten lange überlegt, was ihr nächster Schritt sein werde, und es sei deutlich geworden, dass sie eine Zusammenarbeit mit Technologie-Riesen und Hollywood-Studios anstreben, um eigene Medienprojekte zu kreieren. «Sie wollen Inhalte produzieren, die zum Nachdenken anregen, um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen.»

Unternehmen ist umgezogen

Die britische Zeitung berichtet ausserdem, dass Meghans Team im Hintergrund schon diskret einen wichtigen Schritt mit dem Unternehmen der Herzogin vollzogen hat. Frim Fram, die Firma hinter Meghans einstigem Lifestyle-Blog «The Tig», hat sich in einem neuen Bundesstaat niedergelassen.

Gemäss den Geschäftsunterlagen von Delaware wurde Frim Fram Inc am 30. Dezember 2019 als neue Gesellschaft im Staat aufgeführt. Das sei von Bedeutung, weil Dalaware als Zufluchtsort für Unternehmen bekannt sei, die Diskretion suchen. Bei einer Registrierung im Ostküsten-Staat müssten die Besitzer nicht offengelegt werden.

Meghans Mutter in Kanada

Noch ist Meghans und Harrys eigenes Business aber Zukunftsmusik, erst müssen sie mit der britischen Königsfamilie die Details ihres Rückzugs ausarbeiten. Während sich Harry am Montag mit Queen Elizabeth (93), Vater Prinz Charles (71) und Bruder Prinz William (37) zu einem Krisenmeeting traf, weilte Meghan weiterhin in Kanada.

Schon am Tag nach der Verkündung ihres Rücktritts als hochrangige Royals war sie zurück nach Nordamerika geflogen. Zusammen mit Baby Archie soll sie sich wieder in der Ferien-Villa aufhalten, wo die Familie schon die Weihnachtstage verbrachte.

«Sie ist vor allem drinnen, um die Mittagszeit herum geht sie jeweils raus», sagte eine Quelle zu «E! News». Meghan sei jeweils in einem Range Rover unterwegs und fahre den Wagen selbst – allerdings dicht gefolgt von Sicherheitsleuten. Sie soll zudem jemanden am Flughafen abgeholt haben, «der wie ihre Mutter aussah». (kfi)

Einige der wenigen deutschen «Elder Statesmen»: Der ehemalige deutsche Aussenminister Joschka Fischer. Nächste Geschichte

"Trump ist alles andere als ein Freund"

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 20 Minuten

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon