Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Vor Hochzeit: Queen schickte Meghan zum Fruchtbarkeitstest

So groß ist der Baby-Druck für Herzogin Meghan (37) wirklich! Fünf Monate nach der romantischen Zeremonie in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor haben sich Prinz Harry (34) und die Neu-Herzogin in den Alltag als royales Couple eingefunden. Während die beiden ihren königlichen Verpflichtungen nachgehen, steigt beim Volk die Anspannung, was den Nachwuchs des Paares angeht. Meghan und Harry selbst dürften sich zu diesem Thema schon deutlich länger Gedanken machen, schließlich kommt jetzt heraus: Noch vor der Hochzeit war Meghans Fruchtbarkeit ein kritischer Punkt im Königshaus. Ein Palastinsider verriet gegenüber Radar Online: Queen Elizabeth II. (92) habe von der ehemaligen Schauspielerin einen Fruchtbarkeitstest und das Einfrieren ihrer Eizellen verlangt! Und was war Meghans Reaktion? "Meghan war angewidert, als sie dazu aufgefordert wurde, einen Fruchtbarkeitstest zu machen", hieß es weiter. Weil Meghan aber unbedingt Teil der Royals sein wollte, habe sie trotzdem eingewilligt.
image beaconimage beaconimage beacon