Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Cristiano Ronaldo: Vergewaltigung vom Tisch

Fussballstar Cristiano Ronaldo muss in den USA keine Anklage wegen Vergewaltigung mehr fürchten. Die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Nevada teilte mit, dass die Anschuldigungen gegen den 34-Jährigen nicht zweifelsfrei bewiesen werden können. Die Amerikanerin Kathryn Mayorga hatte Ronaldo vorgeworfen, sie 2009 in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Ronaldo hatte das stets zurückgewiesen. Der fünfmalige Weltfußballer von Juventus Turin befindet sich momentan mit dem italienischen Rekordmeister auf Werbe- und Testspieltour durch Asien.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon