Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

"Die USA brechen das Völkerrecht!" - Iran-Experte Prof. Mohssen Massarrat [DFP 40]

Im Iran läuft der Countdown bis zum großen Knall: INF-Vertragsbrüche, übermäßige Urananreicherung und zuletzt sogar eine prekäre Tanker-Kaperung seitens der Briten. Die Europäische Union wiederum schaut zu. Lässt sich ein Krieg überhaupt noch vermeiden? Und was wären die Folgen für Deutschland? Bevor man sich der Gegenwart widmet, ist oft erst einmal ein Blick zurück auf die Geschichte sinnvoll, um die komplizierten geopolitischen Beziehungen in dieser explosiven Region des Mittleren Ostens zu verstehen. Am Beispiel der Entwicklung des Iran und dem späteren Konflikt mit Israel zeigen wir in unserem zeithistorischen Beitrag, weshalb Teheran so interessant und wichtig ist für die Vereinigten Staaten. Am Anfang des Jahres überraschte die EU mit der Gründung einer sogenannten Zweckgesellschaft zum Tauschhandel mit dem Iran: INSTEX, Instrument in Support of Trade Exchanges. Die USA und Israel halten herzlich wenig von dieser Initiative und verlangen im Gegenteil mehr Sanktionen und eine stärkere Isolierung des Iran. In einem Studio-Interview besprach unsere Moderatorin Margarita Bityutski mit dem Iran-Experten Prof. Dr. Mohssen Massarrat, ob die USA im Mittleren Osten überhaupt eine völkerrechtskonforme Politik verfolgen und was ein Krieg gegen den Iran für Deutschland bedeuten würde. Am anderen Ende der Welt bangte ein chinesischer Stadtstaat um seine Autonomie: Hongkong. Ein kontroverses Auslieferungsgesetz sollte verhindern, dass Kriminelle vom Festland nach Hongkong flüchten und dort untertauchen. Doch Millionen Hongkonger sahen das Gesetz als Trojanisches Pferd Pekings, das ihre Autonomie bedroht. Millionen gingen auf die Straße. Was verbirgt sich wirklich hinter den Protesten? Wir sprachen mit der China-Expertin Dr. Renate Dillmann über die enormen Proteste. Bildnachweise Beitrag zur Geschichte des Irans und Israels: Quelle 1: Microsoft Cooperation Quelle 2: Reuters Quelle 3: Wikimedia Commons // Nevit Dilmen Quelle 4: YouTube // CriticalPast Quelle 5: YouTube // RivaProductions Quelle 6: YouTube // British Pathé Quelle 7: YouTube // II PARSA II Quelle 8: YouTube // OtherWorldWorks Quelle 9: YouTube // Neturei Karta Quelle 10: YouTube // reekelme17 Quelle 11: Wikimedia Commons // Clandestine Immigration and Navy Museum, Haifa Beitrag über die Proteste in Hongkong: Quelle 1: YouTube // walawala888 Quelle 2: YouTube // UK Parliament Quelle 3: HKSAR Government Folge "Der Fehlende Part" auf Facebook: https://www.facebook.com/derfehlendepart.rt/ Folge Jasmin auf Twitter: https://twitter.com/jasminkosubek Und sei auch bei Insta mit dabei! : ) https://www.instagram.com/derfehlendepart/
image beaconimage beaconimage beacon