Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

VIDEO - Verlegung von Covid-Patienten aus der Romandie in die Deutschschweizer Spitäler

Die Westschweizer Spitäler wehren sich weiterhin so gut sie können gegen die zweite Welle des Coronavirus. In vielen Spitälern ist man jedoch wegen des hohen Zustroms von Patienten überfordert. Deshalb werden jetzt auch Intensivpatienten in Deutschschweizer Krankenhäuser verlegt, die derzeit weniger überfüllt sind. Am Freitag verlegte die REGA einen dritten Patienten aus dem Universitätsspital Lausanne ins Inselspital Bern.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon