Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das sind die Verkaufszwerge des Monats - Neuzulassungen März 2017

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 13.04.2017 Uli Baumann
Lexus LS 600h L, Seitenansicht: Platz 1: LEXUS LS. Das Modell kommt im März 2017 auf 1 Pkw-Neuzulassung. Das sind die Verkaufszwerge des Monats - Neuzulassungen März 2017

Wir blicken auf das untere Ende der Verkaufs-Hitparade des KBA und nennen die Modelle, die im März 2017 die geringsten Absatzzahlen erreicht haben.

In Deutschland scheint die Oberklasse-Kundschaft fest auf bestimmte Marken und Modelle eingeschworen zu sein. Nicht anders ist es zu erklären, warum der Lexus LS dauerhaft am unteren Ende der Neuzulasungsstatistik rangiert. Aber auch die weiteren Modelle des japanischen Premium-Anbieters sind eher Randerscheinungen auf dem deutschen Automarkt.

Ähnlich geht es aber auch den Marken Infiniti oder Cadillac. Sollten Sie also ein Modell dieser Marken besitzen, genießen Sie die damit verbundene Exklusivität, denn im März fanden beispielsweise genausoviel Cadillac CTS wie Rolls-Royce Wraith ihren Weg auf deutsche Straßen - jeweils 3.

Exoten-Status genießen aber auch zahlreiche Autos mit alternativen Antriebssystemen. Egal ob rein elektrisch angetrieben wie der Peugeot Ion, der Opel Ampera-e oder der Mitsubishi i-MIEV oder Hybridmodelle wie der BMW i8 oder der Toyota Prius Plus.

Aber in den Zulassungsniederungen finden sich auch verschiedene SUV-Modelle wieder - auch wenn diese Fahrzeuggattung eigentlich seit Jahren boomt. Aktuell gelistet sind beispielsweise der Jeep Wrangler, der Toyota Landcruiser, der Renault Koleos, der Lexus RX oder der Ssangyong Korando.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon