Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Audi ruft 64.000 Autos für Software-Update in Werkstätten zurück

Reuters-Logo Reuters 07.11.2018
The engine of an A6 model of German car manufacturer Audi is pictured in Hanau © Reuters/KAI PFAFFENBACH The engine of an A6 model of German car manufacturer Audi is pictured in Hanau

Frankfurt (Reuters) - Der Autokonzern Audi ruft im Zusammenhang mit dem Dieselskandal weitere 64.000 Fahrzeuge in seine Werkstätten zurück.

Das könnte Sie auch interessieren: 

TÜV-Report 2019: Zuverlässige Autos und Mängelriesen

Dieses Auto verleugnet seinen Dieselmotor nicht

Bei den betroffenen Autos mit V-TDI-Motoren sollen Teile einer Software aus der Motorensteuerung entfernt werden, wie die VW-Tochter am Donnerstag mitteilte. Damit seien dann Änderungen an rund zwei Drittel der insgesamt 151.000 von Dieselmanipulationen betroffenen Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 6 erfolgt. Die Zulassungsbehörde KBA habe der von Audi vorgeschlagenen Lösung zugestimmt.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Reuters

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon