Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die Bestseller im März 2017 - Neuzulassungen nach Segmenten

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 07.04.2017 Uli Baumann
VW Up TSI: KBA-Segment Minis - 1. Platz mit 4.016 Neuzulassungen: VW UP. Der Anteil in diesem Segment liegt bei 16,2 Prozent. Die Bestseller im März 2017 - Neuzulassungen nach Segmenten

Bei den Neuzulassungen nach Segmenten gab es im März gleich in 5 Segmenten einen Wechsel auf der Spitzenposition. Nach vorne schoben sich E- und C-Klasse, 911, 7er und T6. Hier die Top 3-Zulassungen im Detail.

Im März 2017 haben die Pkw-Neuzulassungen richtig Fahrt aufgenommen. Das KBA verzeichnete insgesamt 359.683 erstmals in den Verkehr gebrachte Autos, was einem Zuwachs von 11,4 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Frühjahrsstimmung sorgte auch in zahlreichen Segmenten für reichlich Verschiebungen auf den Podestplätzen. Zudem gibt es in fünf Segmenten neue Spitzenreiter.

Im Segment der Mittelklasse steht jetzt die Mercedes C-Klasse ganz vorne. Auf Rang zwei steht der Audi A4 und auf die Drei ist der BMW 3er gerutscht. Der Vormonatssieger VW Passat ist ganz runter vom Podest. In der Oberen Mittelklasse hat die Mercedes E-Klasse den A6 von Audi sowie den BMW 5er auf die Plätze verwiesen. In der Oberklasse dagegen konnte der BMW 7er deutlich die Spitze von der S-Klasse erobern. Der Schwabe steht auf Rang zwei, nun gefolgt vom Porsche Panamera. Der Audi A7 ist raus aus den Top 3.

Porsche 911 wieder an der Sportwagenspitze

Führungswechsel auch bei den Sportwagen. Zurück an der Spitze ist der Porsche 911. Im März gefolgt vom Ford Mustang. Vormonatssieger Audi TT erreicht nur Rang drei.

Getauscht haben bei den Utilities der VW Transporter und der VW Caddy die Plätze, wobei der T6 im März ganz vorne steht. Den dritten Rang holt sich der Citroen Berlingo.

Bei den Minis bleibt alles unverändert: VW Up vor Fiat 500 und Opel Adam. Ebenso bei den Kleinwagen, wo der VW Polo weiter vor dem Opel Corsa und dem Ford Fiesta steht, und bei den Kompakten, wo der VW Golf sich vor Opel Astra und Skoda Octavia behauptet.

Bei den SUV bleibt zwar der Ford Kuga vorn, dahinter schiebt sich im März aber der Opel Mokka. Neuer Dritter ist der BMW X1. Im Segment der Geländewagen führt weiter der VW Tiguan. Neuer Zweiter ist der Audi Q3 und stark auf Rang drei hat sich der Volvo XC60 geschoben. In den Van-Segmenten konnten die Ford-Modelle C-MAX und S-MAX jeweils den dritten Rang belegen.

Bei den Wohnmobilen ist zwar nicht bemerkenswert, dass erneut der Ducato vorne steht. Bemerkenswert ist allerdings, dass der Italiener im März auf 3.800 Neuzulassungen kommt. Hier schlägt voll der Wohnmobil-Saisonauftrakt durch.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon