Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Elektro-Zwerg für die Stadt mit 204 PS

AutoNEWS-Logo AutoNEWS 14.09.2017
Smart zeigt auf der IAA einen knallgelben Elektro-Stadtsportwagen Elektro-Zwerg für die Stadt mit 204 PS

Frankfurt, 14. September 2017 - Brabus zeigt auf der Automesse IAA (14. bis 24. September 2017) einen Elektro-Smart mit 150 Kilowatt (204 PS) Leistung. Auch die weiteren Daten sind beeindruckend: 350 Newtonmeter Drehmoment und ein Tempo-100-Sprint in nur 4,5 Sekunden. Nur die Spitze von 180 km/h enttäuscht vielleicht ein wenig.

160 Kilometer Reichweite
Zu der Frage, ob 204 PS in einem Stadtwägelchen Sinn ergeben, meint Brabus-Chef Bodo Buschmann: "Elektro-Stadtsportwagen müssen in erster Linie Spaß machen. Dazu gehört eine atemberaubende und fast lautlose Beschleunigung gepaart mit einer ausreichenden Reichweite". Letztere ist allerdings bei der Brabus-Studie nicht gerade berauschend: Die Speicherkapazität von 22 Kilowattstunden reicht gerade mal für 160 Kilometer. Der Elektromotor überträgt seine Kraft über ein Einstufengetriebe an die Hinterräder. Strom liefert ein Lithium-Ionen-Akku im Fahrzeugboden, der vom österreichischen Akkuspezialisten Kreisel Electric entwickelt wurde. Laut Brabus ist er besonders leicht und ermöglicht so das geringe Leergewicht des Autos von nur 1.085 Kilo. Das Strom-Tanken an der Wallbox dauert (für eine 80-Prozent-Ladung) nur 30 Minuten.

Karosserieverbreiterung für dicke 18-Zöller
Eine verbreiterte Karosserie schafft Platz für 18-Zoll-Breitreifen - ein ungewöhnliches Format für einen Kleinstwagen und für ein Elektroauto. Vorne haben die Reifen die Dimension 205/35 R18, hinten 235/30 R18. Die Monoblock-Schmiederäder gehören zu den leichtesten 18-Zöllern weltweit, so Brabus. Für die Messeversion wurden sie glänzend schwarz lackiert und erhielten gelbe Akzente. Der Super-Smart bekam außerdem Aerodynamik-Komponenten wie Frontspoiler, Seitenschweller und Heckdiffusor. Letzterer zeigt mit einer Leuchte an, wann der Wagen rekuperiert. Passend zur gelben Außenhaut erhielt die Studie innen eine blaue Volllederausstattung mit gelben Ziernähten. Zahlreiche Details auf dem Armaturenbrett sind ebenfalls in Gelb gehalten.

Kleinserie möglich
Der Brabus Ultimate E Concept wird derzeit erprobt. Bei genügendem Kundeninteresse könnte der Elektro-Stadtsportwagen schon bald in Kleinserie gefertigt werden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von AutoNEWS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon