Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ford stellt Mondeo, S-Max und Galaxy ein

Auto Zeitung 18.07.2019 autozeitung
Ford Mondeo (2019) © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Ford Mondeo (2019)

Das Ford Mondeo steht vor dem Aus. Und auch S-Max und Galaxy gehören zu den Auslaufmodellen. >> Mehr zum Thema NewsAb 2020 soll auch der Ford Ka+ in Europa nicht mehr angeboten werden. Der sympathische, aber auch irgendwie eigene Citroën C4 Cactus ist ein Auslaufmodell, wie der Produktionschef Xavier Peugeot dem britischen Automobilmagazin "Top Gear" erklärt hat.

Auf der Audi-Hauptversammlung im Mai 2019 erklärte Vorstandschef Bram Schot den Sportwagen Audi R8 zum Auslaufmodell.Auch der Audi TT ist ein Streichkandidat. Stattdessen wollen die Ingolstädter mehr Elektroautos bauen. Ford beendete im Juni 2019 die Produktion des C-Max. Der Van wird im saarländischen Saarlouis gefertigt, das von den Restrukturierungsplänen des Autobauers betroffen ist. Seat gehört schon seit Jahresbeginn 2019 nicht mehr zum Programm des spanischen Autobauers.

Aus für den Opel Adam: Der Kleinstwagen der Rüsselsheimer wird 2019 eingestellt.Gerade einmal vier Jahre wurde der Opel Karl gebaut, Ende 2019 ist Schluss. Auch für den Opel Cascada ist nach 6 Jahren Bauzeit Ende.Wolfsburg verabschiedet im Sommer 2019 das VW Beetle Cabrio in die Rente. Zuvor war bereits die geschlossene Variante vom Markt genommen worden.Der Alfa MiTo hat bereits Ende 2018 für eine neue SUV-Generation Platz gemacht.Der reine Klang des Namens WRX STi scheint nicht mehr für ausreichend Verkaufszahlen zu sorgen. Subaru setzt jetzt auf SUV!

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Ablenkung im Straßenverkehr: So steigt das Unfallrisiko

Nissan: Neue Skyline-Generation mit bis zu 400 PS

Erlkönig: Neuer BMW 2er Gran Coupé erwischt

Die Sorge, dass sich der Kompakte und das frisch überarbeitete Kompakt-SUV Citroën C4 Cactus kanibalisieren könnten, war einfach zu groß. Also, Schluss für die Kompaktlimousine! Was ursprünglich nur als Studie gedacht war, ging dank immenser Nachfrage als Mercedes G 500 4x4² in die Serienproduktion – für zwei Jahre: Ende 2017 war Schluss. Ende für den Sportwagen, der auf Downsizing und Abgaswerte nur gepfiffen hat. Mit einem 8,4 Liter großem V10 gab sich die Dodge SRT Viper bis zum Schluss roh und ungebändigt.

Der Mercedes B 250e, also die B-Klasse mit Elektroantrieb, wurde im dritten Quartal 2017 eingestellt. Nach zwölf Jahren endete die Produktion der Mercedes R-Klasse. Die Großraumlimousine mit bis zu sieben Sitzen wurde bis September 2017 produziert. Ebenfalls 2017 ereilte das Produktionsende auch den VW Scirocco, der 2014 noch einmal ein umfangreiches Facelift erhalten hatte. Dem SUV-Trend zum Trotz musste der Peugeot 4008 den Hut nehmen. Gleiches galt für das Schwestermodell Citroën C4 Aircross. Zuvor endete die Produktion des Citroën C5.

Der Lancia Ypsilon war das letzte Modell seiner Zunft, das noch in Deutschland angeboten wurde. Mit so viel Tamtam der Audi R8 e-tron auch ins Rampenlicht gefahren wurde, so leise tritt der Elektrosportler auch wieder ab. Audi hat die Produktion des rund eine Million Euro teuren R8 e-tron 2016 eingestellt – nach nicht einmal 100 Stück.Anfang 2016 wurde auch dem Golf Cabrio der Garaus gemacht. Der Nissan Note musste 2016 für den neuen Nissan Micra Platz machen.

Opel strich 2016 den Ampera, der Name lebt im NachfolgemodelleAmpera-E weiter.Das Mercedes CLS Shooting Brake blieb 2016 ohne Nachfolger. Der Mitsubishi i-MiEV wurde im Gegensatz zu seinen Schwestermodellen C-Zero und iOn schon 2016 eingestellt. Mini strich 2015 den Roadster. Doch nicht nur den! Auch das Coupé, an dem sich die Geister schieden, hat das Mini eingestellt. Mitte 2015 hat die VW die Produktion des Eos beendet.

In die Liste der nicht weitergebauten Oben-Ohne-Autos reihen sich auch der Peugeot 207 CC. Sein größerer Bruder Peugeot 308 CC war ebenfalls ein Streichkandidat. Peugeot beendete außerdem die Produktion des sportlichen RCZ. Renault hat sich gleich zwei Modelle vorgenommen. Der Produktionsstop traf nicht nur das Mégane Cabrio. Renault nahm auch das Mégane Coupé aus seinem Programm.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon