Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Italiener mit neuem Verkaufsrekord - Ducati-Absatz 2021

MOTORRAD online-Logo MOTORRAD online vor 6 Tagen Uli Baumann

Der italienische Motorradhersteller Ducati konnte weltweit 2021 rund 60.000 Motorräder verkaufen, so viele wie noch nie in der Unternehmensgeschichte.

© Ducati

Ducati beendete das Jahr 2021 mit einem Rekordabsatz. Insgesamt 59.447 Motorräder wurden weltweit an Kunden ausgeliefert. Damit ist das Jahr 2021 das erfolgreichste Jahr aller Zeiten für die Roten, die immerhin schon 95 Jahre im Geschäft sind. Und das alles trotz Lieferschwierigkeiten im Zuliefererbereich und Corona-Pandemie. Gegenüber 2020 konnte der italienische Motorradhersteller seinen Absatz um 24 Prozent steigern. Der Zuwachs gegenüber 2019 – dem Vor-Corona-Jahr – liegt bei 12 Prozent.

Hauptmarkt USA, Bestseller Multistrada V4

Im Jahr 2021 verzeichnete Ducati in allen wichtigen Ländern ein Wachstum, beginnend mit den Vereinigten Staaten, die mit 9.007 Motorrädern (+ 32 % gegenüber 2020) wieder zum führenden Markt für Ducati wurden, gefolgt von Italien mit 8.707 Motorrädern (+ 23 % gegenüber 2020) und Deutschland mit 6.107 Motorrädern (+ 11 % gegenüber 2020). Auch der chinesische Markt wuchs mit 4.901 Motorrädern (+ 21 %), ebenso wie der französische mit 4.352 (+ 12 %) und der britische mit 2.941 Einheiten (+ 30 %).

Bestseller im Ducati-Modellprogramm war die Großenduro Multistrada V4, die im Jahr 2021 auf 9.957 verkaufte Maschinen kam. Es folgen die Ducati Scrambler 800-Familie mit 9.059 Einheiten und die Monster mit 8.734 verkauften Einheiten. Tiefergehende Zahlen liefert der Hersteller leider nicht.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von MOTORRAD online

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon