Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Lust auf einen ladenfrischen alten Range Rover?

AutoNEWS-Logo AutoNEWS 06.02.2017
Wie neu und doch alt: Das ist der erste Range Rover des Reborn-Programms Lust auf einen ladenfrischen alten Range Rover?

Schwalbach, 3. Februar 2017 - Die Tatsache, dass sich immer mehr Autohersteller um ihre alten Modelle bemühen, ist nicht neu. Aber bei Jaguar Land Rover belässt man es nicht bei Ersatzteilen, Reparaturen oder Archivauskünften: Dort werden Oldtimer hergestellt, die wie frisch vom Band gerollt wirken. Auf der Klassikermesse Rétromobile (8. bis 12. Februar 2017) präsentiert Land Rover in Paris den ersten Range Rover aus dem sogenannten Reborn-Programm.

Zehn besondere Fahrzeuge
Bereits Ende 2016 hatte Jaguar den ersten von neun authentischen Nachbauten des XKSS vorgestellt. Diese Fahrzeuge werden nach Originalvorlagen komplett neu gebaut, quasi aus dem Nichts. Anders verhält es sich bei den zehn geplanten Exemplaren der ersten Range-Rover-Serie (1970 bis 1996). Bei ihnen handelt es sich um eine sehr umfangreiche Werksrestaurierung. Dabei richten sich die Mitarbeiter nach Original-Spezifikationen aus den 1970er-Jahren. Ein Expertenteam berät die Kunden bei der Wahl ihres Wunschmodells und gibt Tipps zu den spezifischen Eigenschaften.

Ein Fall für solvente Liebhaber
Ein unglaublicher Aufwand also, den sich Land Rover fürstlich entlohnen lässt: Die Preise für einen "neuen" Range Rover Classic starten bei 135.000 Pfund, umgerechnet rund 157.000 Euro. Ziemlich happig, wenn man bedenkt, dass gute Exemplare des frühen "Range" höchstens 50.000 Euro erreichen. Doch zurück zur in Paris gezeigten Nummer eins: Hier handelt es sich um ein Baujahr 1978 im historisch korrekten Farbton "Bahama-Gold". Selbstverständlich zweitürig, denn erst ab 1981 gab es auch hintere Türen. Unter der Haube steckt ein 3,5-Liter-V8 inklusive zweier Vergaser, der für 135 PS und 251 Newtonmeter sorgt. Dank Allradantrieb, sperrbarem Mitteldifferenzial und einer Geländeuntersetzung kann der Range Rover als Vorläufer aller Luxus-SUVs heutiger Tage gelten.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von AutoNEWS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon