Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mini-3er ohne Mega-Niere - Erlkönig BMW 2er Coupé (2021)

auto motor und sport-Logo auto motor und sport vor 5 Tagen Holger Wittich

BMW bringt 2021 die nächste Generation des 2er Coupés auf den Markt. Der kompakte Zweitürer ist unserem Erlkönigfotografen vor die Linse gefahren und gibt trotz der Tarnung einige Geheimnisse preis.

© Stefan Baldauf

Wenngleich die Front noch stark getarnt ist, kommt das Coupé mit einer aggressiv gestalteten Schürze sowie weit in die Kotflügel reichende Scheinwerfern an den Start. Die Motorhaube ist kaum konturiert. An der Seite fallen die tiefen Sicken unter der Tür auf, dazu die dynamische Linie unterhalb der Fenster. Sportlich eingezogen ist das Dach, es verjüngt sich mitsamt dem Panoramadach nach hinten.

BMW 2er Coupé mit Heckantrieb

Das schmale Heckfenster leitet den Blick zum kurzen Kofferraumdeckel, der mit einer kleinen Spoilerlippe versehen ist. In der Heckschürze sind rechteckige Auspuffendrohre zu sehen. Das sind die Insignien der M240i-Version inklusive spezieller Leitmetallfelgen und farbiger Bremssättel. Bei den anderen Modellen lugen runde Auspuffendrohre aus der Schürze.

Das intern G42 genannte BMW 2er Coupé wird im Gegensatz zu den größeren Brüdern ohne die Mega-Niere auskommen. Wie der 3er oder der Z4 basiert der Kompakte auf der CLAR-Plattform und erhält somit Heckantrieb. Die 2er-Geschwister BMW 2er Grand Coupé und BMW 2 Active Tourer stehen hingegen auf der Frontantriebsplattform UKL.

Mehr Power und höherer Preis als beim Vorgänger

Auf der Antriebsseite gibt es als Top-Modell den M240i mit dem 3,0-Liter-Reihensechszylinder, der aus dem M340i bekannt ist. Um ein wenig Respektabstand zum großen Bruder zu realisieren, kommt der 2er mit mindestens 350 PS daher. Das sind deutlich mehr als die 340 PS im aktuellen Modell und weniger als die 374 PS aus dem M340i. Darunter rangieren dann der BMW 220i sowie der 230i mit den zwei Liter großen Turbo-Vierzylinder-Aggregaten. Natürlich toppen später der BMW M2 als Competition-Version und der M2 als CS dann die Modellpalette.

Aktuell kostet der BMW als 218i Coupé mit 136 PS ab 30.462 Euro, der BMW M240i mit aktuell 340 PS liegt bei 49.900 Euro. Wir schätzen, der Top-2er wird in den neuen Generation die 51.000-Euro-Marke locker knacken.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon