Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Rundstrecken-Renner mit 850 PS - Radical Project 25

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 24.11.2022 Uli Baumann

Radical kündigt ein neues Topmodell an – nur für die Rundstrecke. Der Zweisitzer kommt mit V6-Biturbo und geschlossener Kabine.

© Radical

Radical mit Sitz in Großbritannien baut Rennwagen, von denen einige wenige auch eine Straßenzulassung erhalten können. Jetzt kündigt Radical ein neues Topmodell an, das allerdings rein für den Rundstreckeneinsatz konzipiert ist. Der unter dem Titel Project 25 entwickelte Zweisitzer feiert das 25-jährige Bestehen des Autobauers. Passend zum Jubiläum sollen auch nur 25 Exemplare aufgelegt werden, die ab Ende 2023 an die Kunden gehen.

850 PS starker V6

Das Project 25 tritt natürlich wieder in typischer Rennsportoptik an, wie man es von Radical kennt. Neu ist die geschlossene Pilotenkanzel, unter der zwei Passagiere Platz finden sollen. Abgeleitet wird das Project 25 vom Radical RXC (Radical RXC im Fahrbericht), von dem es auch das Space-Frame-Chassis übernimmt. Für reichlich Fahrdynamik soll ein V6-Biturbo-Motor sorgen, der vermutlich wieder in seinen Grundzügen aus dem Ford-Regal stammt. Radical verspricht rund 850 PS.

Ausgewählten Kunden wurde das neue Topmodell bereits in einer Preview gezeigt. Die Produktion soll im vierten Quartal 2023 anlaufen; ausgeliefert wird dann ab Ende 2023. Erst dann soll auch ein Preis genannt werden. Als Vorgeschmack zeigen wir den Radical RXC in der Fotoshow.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon