Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So wird der VW New Beetle cool - Pickup-Umbaukit

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 16.06.2019 Patrick Lang
© Smythkitcars

Nicht jedes Retro-Car ist lässig – siehe VW New Beetle. Doch es gibt Hilfe in Form eines Umbaukits. Damit wird der müde Käfer zum flotten Pickup, und das sogar für schmales Geld.

Es kommt immer wieder vor, dass Hersteller sich auf alte Erfolge besinnen, und versuchen an diese anzuknüpfen. Ein Phänomen, das man auch aus der heute eher inspirationsarmen Popmusik kennt. Alte Melodien werden aufgewärmt, mit lieblosen Beats und gestrafften Gesichtern versehen, um wieder ein paar Tage Chart-Luft zu schnuppern. Bei Autos nennt sich dieses Prinzip „Retro-Car“, funktioniert manchmal aber auch ganz gut. Der Mini, die neue Alpine A110, der BMW Z8 oder der Fiat 500 wären Belege für den Erfolg dieser Idee.

Weniger Glück hatten da Autos wie der Chrysler PT Cruiser oder eben auch der VW New Beetle. Dessen Produktion stellte Volkswagen im vergangenen Jahr ein, nachdem zuletzt nur noch knapp über 15.000 Exemplare vom Band liefen. Da hilft auch keine Blume im Cockpit. Was dagegen helfen könnte, den Coolness-Faktor nach oben zu schrauben, ist ein radikaler Umbau. Eine entsprechende Lösung bietet die US-Firma Smyth Performance an, die sich darauf spezialisiert hat, herkömmliche Autos in Pickup-Trucks zu verwandeln.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Topliste Beschleunigung 0-100 km/h: 89 Sportwagen unter vier Sekunden

VW: Das ist der Passat mit Stecker

Revolution: Michelin stellt unplattbaren Autoreifen vor

Günstiges Teile-Set

Das klingt nun nach einem unglaublich kostspieligen Projekt, doch der Schein trügt. Lediglich 2.990 Dollar kostet das Set, in dem alle nötigen Karosserieteile enthalten sind. Trotz dieses verhältnismäßig günstigen Preises, bietet Smyth hier kein Gießkannen-Blech an, sondern Fiberglas, Stahl und Aluminium. Sollten Sie nun dennoch befürchten, bei einem Unfall zerdrückt zu werden, wie eine Ziehharmonika, versprechen die Umbau-Profis hohe Sicherheits-Standards. So enthalten die Teile-Sets auch Verstärkungen für die B-Säule. Ohnehin werden nur für solche Autos Teile angeboten, die bereits ab Werk mit ausreichend stabilem Chassis vorfahren. Die hintere Knautschzone wird zudem vergrößert, da für Fond-Passagiere nach einem Umbau kein Platz mehr vorgesehen ist.

Falls Sie sich also für die herkömmlichen Pickups auf dem deutschen Markt bislang nicht erwärmen konnten, ist unter den Smyth-Kits ja vielleicht eines für Sie dabei. Neben dem New Beetle lassen sich auch der Subaru Impreza, der VW Golf, der Audi A4/S4 oder der Dodge Charger umbauen. Wie das dann aussieht, können Sie sich in unserer Bildergalerie anschauen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon