Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Spaciges SUV-Showcar - Toyota FT-4X Concept in New York

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 12.04.2017 Holger Wittich
Toyota FT-4X Concept: Toyota präsentiert auf der New York Auto Show mit dem FT-4X Concept ... Spaciges SUV-Showcar - Toyota FT-4X Concept in New York

Toyota präsentiert auf der New York Auto Show mit dem FT-4X Concept eine SUV-Studie, die einen Ausblick auf einen kommenden SUV geben könnte.

FT-4X Concept kein Bronco-Konkurrent

Unter dem Conceptcar verbirgt sich die skalierbare TNGA-Plattform der Japaner, die auch den neuen Camry und den CH-R trägt. Auch entsprechen die Abmessungen des FT-4X Concept denen des Toyota CH-R. Aufgeregt wurden schon in zahlreichen US-Medien der FT-4X als ein Konkurrent für den kommenden Ford Bronco oder den Jeep Wrangler gesehen. Leider ist die Studie, die im kalifornischen Designzentrum aufgebaut wurde, eben nur eine Studie.

Sicher werden einige Elemente des FT-4X in späteren Serienfahrzeugen zu sehen sein. Aktuell wird der SUV von einem nicht näher spezifiziertem Vierzylinder befeuert, der seine Kraft auf alle vier Räder (18 Zoll) abgibt.

Räder werden von Karosseriearmen gehalten

Neben der auffälligen zweifarbigen Front, die ein wenig an den Toyota FJ erinnert, ist die Seitenansicht des Zweitürers mit seinen Sicken und der kantigen aufstrebenden Fensterlinie ein echter Hingucker. Es wirkt so als ob die Räder von schmalen Karosseriearmen gehalten werden.

Und am Heck geht der Boah-Effekt weiter. Sehr futurisisch ist die Heckklappe mit seinem weißen Panele gehalten. Der überdimensionale Griff ermöglicht es, die Klappe wie eine Saloon-Türe oder aber klassisch nach oben zu öffnen.

Digi-Tacho auf der Rolle

Und ist der Toyota FT-4X erst einmal eröffnet wird aus „Boah“ ein „Wow“. Das kantige-futurische Design setzt sich im Inneren fort. Das nicht runde Lenkrad wird von zwei horizontalen Zylindern in der Mittelkonsole flankiert, die als Lenkradtasten fungieren. Im ähnlichen Style zeigt sich der digitale Tacho auf einer virtuellen Rolle. Die Zylinderform führt sich als Armaturenträger zur Beifahrerseite hin fort. In ihr sind die Luftdüsen und der Schalter für die Warnblikanlage untergebracht. Das aufgehängte Handschuhfach scheint zu schweben. Die Mittelkonsole mit Verzurr-Bändern soll einen Schlafsack beinhalten. Im Fond lässt sich die hintere Sitzbank plan zusammenfalten, ein ebener Ladeboden entsteht.

Weitere Infos zum Toyota FT-4X gibt es nach der Präsentation auf der New York Auto Show.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon