Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Supercar der 90er zu versteigern - Jaguar XJ 220 (1993)

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 09.10.2019 Andreas Of

Für Jaguar war der XJ 220 ein Flop. Heute ist das Supercar eine Ikone der 90er. Bei Silverstone Auctions kommt Anfang November einer unter den Hammer.

Der Jaguar XJ 220 ist eines der schnellsten Autos der 90er-Jahre - und ein großer Flop für die kleine Firma Jaguar. © Silverstone Auctions Der Jaguar XJ 220 ist eines der schnellsten Autos der 90er-Jahre - und ein großer Flop für die kleine Firma Jaguar.

Wären nur die Ankündigungen nicht gewesen. Und die kleine Krise, in die Preise von Sammlerautos Anfang der 90er gerieten. Der XJ 220 ist zunächst ein Held der Konjunktive, als Jaguar ihn 1988 auf der British Motor Show in Birmingham ankündigt: 220 Meilen pro Stunde (mph) soll er fahren, einen V12 und einen Allradantrieb bekommen. Das alles für weniger als 300.000 britische Pfund. 1.500 Kunden kündigen an, einen haben zu wollen.

Das Dilemma des Jaguar XJ 220

Vier Jahre später ist der XJ 220 fertig: Er hat einen V6-Turbomotor, Hinterradantrieb und kostet über die Hälfte mehr: 470.000 britische Pfund will Jaguar haben. Das entspricht damals astrononmischen 750.000 Mark.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Winterreifen:  Was Autofahrer wissen müssen

Kommentar: Der Chaos-Präsident

Türkische Offensive:  Kurden unter Druck

Zugegeben, der fünf Meter lange, 2,20 Meter breite und 1,15 Meter flache Sportwagen sieht spektakulär aus, hat ein edles Interieur und geht richtig gut: 3,5 Sekunden reichen für den Sprint von null auf 60 mph (96 km/h). Schalten muss der Fahrer dabei nicht, der erste Gang reicht bis 107 km/h. Eine Runde Nordschleife schafft der XJ 220 in 7:46 Minuten.

Nicht ganz 220 mph Höchstgeschwindigkeit

Doch für die namensgebende Höchstgeschwindigkeit reicht es selbst mit ausgebauten Katalysatoren und großzügig interpretierter Höchstdrehzahl nicht ganz: 217,1 mph erreicht Martin Brundle in Nardo mit einem XJ 220. Das sind immer noch sehr schnelle 347,36 km/h. Doch da ist der Ruf des Über-Jaguar schon nicht mehr der Beste, Kunden stornieren, am Ende werden 275 Autos verkauft.

Schätzpreis: rund 400.000 Euro

Entsprechend selten sind die Gelegenheiten, einen zu bekommen. Zuletzt wurde in Goodwood einer für 450.000 Euro versteigert. Silverstone Auctions versteigert am 9. November einen XJ 220. Das Auto stammt aus zweiter Hand, ist 2.000 Meilen gelaufen. Erst kürzlich wurden 27.000 Pfund in das Auto investiert. Der Preis wird auf 350.000 bis 400.000 Pfund geschätzt, umgerechnet 333.880 bis 445.170 Euro.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon