Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Teilintegrierter mit Yachtfeeling - Mobilvetta Krosser (2020)

Promobil-Logo Promobil 10.09.2019 Jürgen Bartosch

Der neue Krosser von Mobilvetta überrascht mit seinem Doppelboden und dem edel-modernen Ausbaustil. Auch die Integrierten profitieren vom neuen modernen Design.

Neuer Krosser: hochwertiges T-Modell mit Hubbett und Doppelboden. © Andreas Becker Neuer Krosser: hochwertiges T-Modell mit Hubbett und Doppelboden.

Mutig neue Schritte in Sachen Ausbaudesign zu gehen ist bei der italienischen Marke Mobilvetta schon Tradition. Bestes Beispiel ist die Integriertenserie K-Yacht Tekno Design, die zur vergangenen Saison mit neuen Grundrissen an den Start ging.

Mobilvetta Krosser: Teilintegrierter im Yacht-Look

Nun zeigt auch der neu aufgelegte Mobilvetta Krosser wie ein moderner Hubbett-Teilintegrierter eben auch aussehen kann: mit yachtartig edlem Look und Wellness-Dusche vor dem Queensbett im Heck. Der Stil des Krosser trägt seine ganz eigene Handschrift.

Doch bei Mobilvetta legt man neben der Optik auch Wert auf Technik und Praxistauglichkeit. Der doppelbödige Aufbau beherbergt nicht nur die Wasseranlage frostsicher, sondern bietet auch zusätzlichen Stauraum, der teils von außen, teils von innen erreichbar ist. Die XL-Türe bietet einen komfortablen Einstieg, hat einen integrierten Mülleimer, ein Fenster mit Verdunklung und ist an die Zentralverriegelung angeschlossen.

Drei Grundrisse des Krosser gehen an den Start, alle drei sind 7,45 Meter lang und basieren auf dem Fiat Ducato. Danke eines Hubbetts über der Sitzgruppe bieten alle Versionen sowohl vier Sitz- als auch Schlafplätze. Dank verschiedener Bettformen findet jeder das richtige Modell für sich.

Hubbett-Grundrisse mit Quer-, Einzel- und Queensbett

Der Mobilvetta Krosser 70 P setzt auf Bewährtes. Er hat ein Querbett im Heck und eine L-Sitzgruppe mit einer zusätzlichen Seitbank im Bug. So können bis zu sechs Personen in der Sitzgruppe den Wohnraum nutzen. Die Küchenzeile befindet sich auf der Beifahrerseite neben der Türe, gegenüber ist ein Badezimmer mit integrierter Duschkabine eingebaut. Zwischen Bad und Bett befindet sich ein großer Kleiderschrank, zwischen Küche und Bett der Kühlschrank. So ist das Querbett hinten gemütlich eingebaut.

Die beiden anderen Grundrisse setzen vorne auf gegenüberliegende Längssitzbänke, die seit der vergangenen Version recht angesagt ist bei vielen neuen Teil- und Vollintegrierten (Mehr zum Thema Grundriss-Trends 2020 gibt's hier). Der Mobilvetta Krosser 86 P hat Einzelbetten, der Mobilvetta Krosser 90 P ein Queensbett hinten. Zwischen Schlaf- und Wohnraum befinden sich auch hier in der Mitte Bad und Küche. Die Küchenzeile schließt L-förmig an die Sitzbank auf der Fahrerseite an, gegenüber an der Türe steht der Kühlschrank. Das Badezimmer ist ebenfalls zweigeteilt. Hinter der Küche steht der Waschraum mit WC, auf der anderen Seite neben dem Kühlschrank ist eine Duschkabine eingebaut.

Über den Tellerrand hinausgeschaut hat man beim Mobilvetta Krosser bereits bei der Konzeption. Die Plattform teilt sich der Krosser mit dem neuen Granduca der Trigano-Schwestermarke Roller Team.

Die Standardmotorisierung des Mobilvetta Krosser liegt bei 140 PS. So motorisiert soll der 3,5-Tonnen-Teilintegrierte im Bereich der 65.000-Euro-Teilintegrierten mitmischen. Serienmäßig hat der Krosser einen Tempomat, zwei Airbags und eine Fahrerhaus-Klimaanlage an Bord.

Mobilvetta Modellpalette 2020 auf einen Blick

Mobilvetta Kea: Alkoven, Teilintegrierte, 6 Grundrisse, ab 63.990 Euro

Mobilvetta Krosser: Teilintegrierte, 3 Grundrisse, ab 66.990 Euro

Mobilvetta K-Yacht Tekno Line: Integrierte, 6 Grundrisse, ab 78.550 Euro

Mobilvetta K-Yacht Tekno Design: Integrierte, 3 Grundrisse, 81.550 Euro

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Promobil

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon