Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Exklusiver Lamborghini-Traktor

AutoNEWS-Logo AutoNEWS 31.03.2017

Essen/Eberhardzell, 31. März 2017 - Es gibt zwei Arten von Auto-Fans, und man kann sie leicht unterscheiden, indem man ihnen den Namen Lamborghini zuruft. Erzählt der Autoliebhaber dann etwas von Supersportwagen, ist es ein normaler Fan. Denkt er dagegen an Traktoren, dann gehört er zur Oldtimer-Fraktion und ist wahrscheinlich demnächst auf der Techno-Classica (5. bis 9. April 2017) anzutreffen. Auf der Essener Oldtimermesse kann er dann in Halle elf einen waschechten Lamborghini-Traktor besichtigen.

Eine Landmaschine zum 100. Geburtstag
Die Landmaschine erinnert an den Ferruccio Lamborghini, der zuerst mit seiner Traktoremfirma Lamborghini Trattori Geld verdiente, ehe er sich den Sportwagen zuwandte. Vor einem Jahr hätte der Unternehmensgründer seinen 100. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass wurde damals das Sondermodell Centenario aufgelegt, mit 770 PS der stärkste Lambo aller Zeiten. Daneben aber ließ die Familie Lamborghini noch ein weiteres Geburtstagsgeschenk bauen, den Lamborghini Centenario Trattori.

Auf der Oldtimer-Messe Techno-Classica wird ein Lamborghini-Traktor vorgestellt Exklusiver Lamborghini-Traktor

Eine Viertelmillion für einen Traktor
Von diesem Traktoren-Prototyp sollen fünf weitere Exemplare gebaut und weltweit verkauft werden. Kostenpunkt: schlappe 250.000 Euro plus Steuer - in Deutschland also 297.500 Euro. Trotz des happigen Betrages wurden schon zwei Exemplare verkauft, und das schon vor der offiziellen Vorstellung. Die findet am 5. April 2017 um 15:00 Uhr statt. Dann wird der Traktor feierlich auf der Techno-Classica durch einen Neffen von Ferruccio Lamborghini enthüllt. Fabio Lamborghini gibt danach am täglich von 15:00 bis 16:00 Uhr eine Autogrammstunde auf der Messe.

Sportler und Traktoren, friedlich nebeneinander
Ebenfalls in Halle elf sind etliche Lambo-Klassiker zu sehen, darunter Supersportler, aber auch Traktoren wie der seltene DL 25 aus dem Jahre 1954 oder die Lamborghinetta von 1956, mit der Ferruccio Lamborghini im Jahr 1993 zu Grabe gefahren wurde. Auch eine Skulptur von Ferruccio Lamborghini vom italienischen Künstler Alessandro Rasponi ist zu sehen. Diese wird nach der Messe dann auf dem Rathausplatz am Lamborghini-Unternehmenssitz Sant`Agata Bolognese aufgestellt, wo sie dann auch bleiben soll.

Die Klima-Lounge für Oldtimer aller Art
Wer sich für die Lamborghini-Historie interessiert, sollte am Stand von Klima-Lounge in Halle elf vorbeigucken. Die Firma präsentiert dort neben vielen Lambo-Fahrzeugen auch ihre eigenen Produkte. Das sind nicht etwa Klimaanlagen für den Einbau in Oldtimer, wie man glauben könnte, sondern Klimatechnik für Garagen, Hallen und Museen - für die Aufbewahrung von historischen Fahrzeugen, nicht nur aber auch von Lamborghini.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von AutoNEWS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon