Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mit der Yamaha M1 durch Tavullia: Valentino Rossi begeistert seine Fans

Motorsport-Total.com-Logo Motorsport-Total.com 11.09.2019 Sebastian Fränzschky
Ausnahmezustand in Tavullia: Valentino Rossi begeistert seine Anhänger © Yamaha Ausnahmezustand in Tavullia: Valentino Rossi begeistert seine Anhänger

Valentino Rossi sorgte am Dienstag in seiner Heimat Tavullia für Trubel und Gedränge. Rossi steigerte die Vorfreude auf das Heimrennen in Misano, indem er seine MotoGP-Maschine durch die Heimat pilotierte. Der Lokalmatador zog mit der Aktion zahlreiche Fans an.

Rossi startete an seiner MotoRanch und begann eine Tour durch Tavullia, fuhr an seiner Pizzeria vorbei und steuerte seinen imposanten Firmensitz an. Endstation der Fahrt war der Grand-Prix-Kurs in Misano, auf dem am bevorstehenden Wochenende der Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini stattfindet.

Eine Ehrenrunde auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli rundete die einmalige Fahrt ab. "Es ist großartig. Als ob ein Traum wahr wird. Als wir jünger waren, fuhren wir mit unseren 50er-Rollern. Wir träumten immer davon, mit einer MotoGP-Maschine durch Tavullia zu fahren. Das wurde mit der M1 jetzt Wirklichkeit", freut sich Rossi.

"Es war ein fantastischer Moment, der tolle Emotionen bereithielt. Ich genoss es sehr", bemerkt Rossi und erklärt: "Die M1 fährt sich gut auf der Straße. Ich fühlte mich sehr wohl. In Tavullia, im Zentrum, waren viele Leute und Fans. Ich denke, sie haben es auch genossen."

Der Lokalmatador reist als WM-Sechster zur 13. Station des Kalenders. Zu Platz drei in der WM fehlen Rossi 33 Punkte. Kann der neunmalige Weltmeister beim Heimrennen glänzen? "Das ist mein echter Heim-Grand-Prix. Mein Zuhause ist nur zehn Kilometer entfernt", kommentiert er.

"Ich wuchs in Misano auf. Meine ersten Gehversuche mit einem Motorrad machte ich in Misano. Wir rechnen am Wochenende mit vielen Leuten, vielen Fans und vielen gelben Kappen. Wir versuchen, unser Maximum zu geben und stark und schnell zu sein", so der 40-Jährige.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Motorsport-Total.com

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon