Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Unheimliche Aufnahmen zeigen einen Trend aus den USA, der auch Deutschland droht

Business Insider Deutschland-Logo Von Jessica Dawid , Business Insider Deutschland | Folie 1 von 31: <p>Sie wurden einst die "Kathedralen des Konsums" genannt: In Deutschland gibt es Hunderte Einkaufszentren in Stadtnähe, die jeden Tag Millionen Bundesbürger anlocken. Modegeschäfte, <a href="http://www.businessinsider.de/kategorien/restaurant?utm_source=msn.com&utm_medium=referral&utm_content=msn-slideshow&utm_campaign=bodyurl">Restaurants</a>, Kinos, <a href="http://www.businessinsider.de/kategorien/friseur?utm_source=msn.com&utm_medium=referral&utm_content=msn-slideshow&utm_campaign=bodyurl">Friseure</a>, Fitnesscenter und Indoor-Spielplätze - Kunden haben alles unter einem Dach, was sie brauchen. So lautet jedenfalls das Versprechen der meisten Shopping-Mall-Betreiber. </p><p> Kein Wunder also, dass zahlreiche Einkaufszentren auch unter der Woche gut gefüllt sind. Doch das könnte bald ein Ende haben.</p><p> Denn ausgerechnet im Mutterland der XXL-Shoppingzentren, den USA, sterben die Malls langsam aus. Und die Einkaufstempel, die sich gerade noch über Wasser halten können, verzeichnen trotzdem dramatische Besucher-Rückgänge. Der Grund könnte der Online-Handel sein. Vielleicht sind es die US-Bürger aber auch satt, durch klinisch saubere Konsum-Tempel zu hetzen, ohne dabei auch nur ein einziges Mal die Sonne gesehen zu haben. </p><p> Die Folge: Die Zahl der leerstehenden Shopping-Malls in den USA nimmt zu - und die verstaubten Monumente des Konsums ziehen immer mehr Künstler an, die die gespenstische Atmosphäre der Bauruinen fasziniert. Der US-Amerikaner Dan Bell ist einer von ihnen. Für seine beeindruckende Youtube-Serie <a href="https://www.youtube.com/user/moviedan/videos">"Dead Mall Series"</a> hat er unzählige verlassene Einkaufszentren von innen gefilmt. </p><p> Wer sich nicht vorstellen kann, dass inmitten dieser Ruinen noch vor wenigen Jahren das Leben pulsierte, bekommt den Beweis gleich mitgeliefert. Bell zeigt immer wieder Ausschnitte, wie es in besseren Zeiten aussah - Justin-Bieber-Konzerte, Tanzgruppen, Verkaufsaktionen und vor allem eines: Menschenmassen.</p>

Sie wurden einst die "Kathedralen des Konsums" genannt: In Deutschland gibt es Hunderte Einkaufszentren in Stadtnähe, die jeden Tag Millionen Bundesbürger anlocken. Modegeschäfte, Restaurants, Kinos, Friseure, Fitnesscenter und Indoor-Spielplätze - Kunden haben alles unter einem Dach, was sie brauchen. So lautet jedenfalls das Versprechen der meisten Shopping-Mall-Betreiber.

Kein Wunder also, dass zahlreiche Einkaufszentren auch unter der Woche gut gefüllt sind. Doch das könnte bald ein Ende haben.

Denn ausgerechnet im Mutterland der XXL-Shoppingzentren, den USA, sterben die Malls langsam aus. Und die Einkaufstempel, die sich gerade noch über Wasser halten können, verzeichnen trotzdem dramatische Besucher-Rückgänge. Der Grund könnte der Online-Handel sein. Vielleicht sind es die US-Bürger aber auch satt, durch klinisch saubere Konsum-Tempel zu hetzen, ohne dabei auch nur ein einziges Mal die Sonne gesehen zu haben.

Die Folge: Die Zahl der leerstehenden Shopping-Malls in den USA nimmt zu - und die verstaubten Monumente des Konsums ziehen immer mehr Künstler an, die die gespenstische Atmosphäre der Bauruinen fasziniert. Der US-Amerikaner Dan Bell ist einer von ihnen. Für seine beeindruckende Youtube-Serie "Dead Mall Series" hat er unzählige verlassene Einkaufszentren von innen gefilmt.

Wer sich nicht vorstellen kann, dass inmitten dieser Ruinen noch vor wenigen Jahren das Leben pulsierte, bekommt den Beweis gleich mitgeliefert. Bell zeigt immer wieder Ausschnitte, wie es in besseren Zeiten aussah - Justin-Bieber-Konzerte, Tanzgruppen, Verkaufsaktionen und vor allem eines: Menschenmassen.

© Sonpichit Salangsing/Shutterstock

Mehr von Business Insider Deutschland

Business Insider Deutschland
Business Insider Deutschland
image beaconimage beaconimage beacon